«And the Winner is...» – SAP Schweiz zeichnet Anwender der öffentlichen Hand aus

SAP Schweiz ehrt erneut ausgewählte Kunden der öffentlichen Hand für ihre innovative Lösungen auf Basis von SAP-Produkten und -Technologien. Der Effizienzpreis geht an die Schweizerische Post, den Preis für Innovation erhält die Stadt Zürich.

Anlässlich des Public Services Day 2012 hat SAP (Schweiz) AG unter den Anwenderorganisationen der öffentlichen Hand die Gewinner in den Kategorien Innovation und Effizienz gekürt. Dies sind die Preisträger 2012:

INNOVATION:
Stadt Zürich: Modernes Einwohnerregister Beim Bevölkerungsamt der Stadt Zürich löste die Software «Top Applikation Zürich» (TopaZ) eine 20-jährige Individuallösung für die Einwohnerregister-Datenbank ab. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass TopaZ in der Lage ist, sowohl aktuelle, als auch historische Daten mit relativ alten Fremdsystemen abzugleichen. Eine weitere Stärke: Alles, was zu einer Person gehört, ist miteinander verknüpft und lässt sich einfach auf den Bildschirm holen. Die vollständige Migration sämtlicher, auch historischer Daten stellte sehr hohe Anforderungen an die Qualität, kombiniert mit einer minimen Fehlertoleranz. Insgesamt wurden über 1 Milliarde Datensätze migriert. Heute verarbeitet TopaZ durchschnittlich etwa 1'500 Mutationen pro Tag. Die Jury lobte die Applikation als moderne zeit- und ausgabensparende Lösung, die sich einfach an neue E-Government-Anwendungen anbinden lässt. Ausserdem hat sich TopaZ bei den Mitarbeitenden der Stadt Zürich als attraktives Hauptarbeitsmittel etabliert.

EFFIZIENZ:
Schweizerische Post: Effizientere HR-Prozesse Die Schweizerische Post hat die Personaladministration auf Konzernstufe in einem Shared Service Center zusammengeführt, das die Vorgesetzten und Personalabteilungen der verschiedenen Geschäftsbereiche in seiner ganzen Breite unterstützt. Neben der Konsolidierung tragen auch die weitgehende Automatisierung der Verwaltungsprozesse sowie die logische und einfache Benutzerführung zur Effizienzsteigerung im Personalmanagement bei. Zudem ist es gelungen, den Funktionsumfang stetig zu erhöhen – bei ungefähr gleich bleibenden IT-Kosten. Insgesamt konnte die Schweizerische Post sämtliche Systeme gepaart mit der erforderlichen Flexibilität integrieren und im Vergleich zu ähnlichen Unternehmen die Kostenführerschaft in der Schweiz übernehmen. Sie ist dadurch bestens gerüstet, um ihre HR-Administration auf dem Markt auch Dritten anzubieten.

Wenn Sie dieses Fenster schließen, gehen alle eingegebenen Informationen verloren und Sie gelangen zurück auf die Hauptseite.