Visit the SAP News Center »

View Results

1-10 of 2899 Results Next ›

In-Memory-Technologie beschleunigt Planungs- und Reportingprozesse bei Schweizer Einzelhandelsunternehmen

Schneller handeln: Schweizer Warenhaus „Magazine zum Globus“ setzt auf SAP HANA

Regensdorf - Das Schweizer Einzelhandelsunternehmen Magazine zum Globus (Globus und Herren Globus) hat das Data Warehouse SAP NetWeaver Business Warehouse (SAP NetWeaver BW) powered by SAP HANA eingeführt. Dabei wird die bisherige relationale Datenbankschicht durch jene von SAP HANA ersetzt. So kann Globus, das zum grössten Schweizer Einzelhandelsunternehmen Migros gehört, seine Planungs- und Reportingprozesse deutlich beschleunigen, schneller auf Marktänderungen reagieren und zukünftigen Herausforderungen flexibler begegnen. Zwischen Vertragsunterzeichnung und Produktivsetzung lagen lediglich fünf Monate.

Globus steigert mit SAP NetWeaver BW powered by SAP HANA die Geschwindigkeit von komplexen BW-Auswertungen deutlich, teilweise um mehr als das Zehnfache. Lieferscheine und Rechnungen für die rund 800.000 Artikel von weltweit 3.500 Lieferanten lassen sich beispielsweise direkt mit hinterlegten Lieferkonditionen abgleichen. Darüber hinaus können Endanwender betriebswirtschaftliche Kennzahlen wie etwa Absatzmengen oder Umsatz in Verbindung mit weiteren Bezugsgrössen wie Produkten, Filialen oder Zeitspanne analysieren. Dank SAP HANA lassen sich Anforderungen der Fachabteilung schneller realisieren und die Verantwortlichen im Unternehmen können auf Basis aktueller Geschäftsdaten zügig fundierte Entscheidungen treffen. Durch den Einsatz von SAP HANA ändert sich für den Endanwender an der Benutzeroberfläche nichts, sodass keine Nachschulungen nötig sind.

Der Schweizer Konzern führt mit SAP NetWeaver BW Daten aus vorhandenen SAP-Anwendungen und externen Datenquellen in einem einheitlichen Format zusammen. Sämtliche Datenbestände des unternehmensweiten Berichtswesens werden in der Datenbank von SAP HANA vorgehalten und verarbeitet. Die Software basiert auf In-Memory-Technologie, bei der alle Daten statt konventionell auf der Festplatte im Arbeitsspeicher abgelegt und ausgeführt werden. Kompressionsalgorithmen und Datenstrukturen minimieren den benötigten Speicherbedarf.

„Die Einführung von SAP NetWeaver BW powered by SAP HANA ist ein weiterer Meilenstein in der langjährigen und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit SAP“, sagt Alexander Weiss, Leiter Prozesse & BW, Migros-Genossenschafts-Bund. „Mit der Anwendung können wir unsere umfangreichen Daten schnell aufbereiten und als Berichte zur Verfügung stellen. Auf Basis von SAP NetWeaver BW powered by SAP HANA analysieren wir beispielsweise bei Globus die Verkaufsdaten einzelner Produkte und ermöglichen so rasche Entscheidungen über Preisgestaltung, Promotionen oder Logistikprozesse, welche die Wettbewerbsfähigkeit massgeblich steigern können. Die erhöhte Geschwindigkeit ermöglicht zudem neue Geschäftsprozesse, etwa im Bereich der Kassendatenanalysen oder im Slowsellerhandling. Aktuell prüfen wir weitere Einsatzmöglichkeiten innerhalb der Migros-Gruppe.“

„Durch die zunehmende Konsolidierung und Internationalisierung sowie das Auftreten neuer Akteure am Markt intensiviert sich der Wettbewerb im Handel. Verbraucher werden preissensibler und können Preise schneller und einfacher als je zuvor vergleichen“, erklärt Stephan Sieber, Managing Director bei SAP (Schweiz) AG. „Mit moderner Software können Handelsunternehmen nicht nur effiziente Strukturen einführen und Kostenpotenziale ausschöpfen, sondern Geschäftsdaten auch schneller analysieren und darauf basierend schnelle und präzise Führungsentscheidungen fällen.“

Globus nutzt bereits das branchenspezifische Lösungsportfolio SAP for Retail sowie SAP ERP für sein Finanzwesen und Controlling. Der Konzern setzt einschliesslich der Modefachgeschäfte Herren Globus an 37 Standorten mit Mode, Parfümerie, Kosmetik, Feinkost und Haushaltswahren jährlich rund 803 Millionen Schweizer Franken um. Die Warenhauskette gehört zur Schweizer Migros-Gruppe, dem grössten Einzelhandelsunternehmen der Schweiz mit mehr als 86.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von fast 25 Milliarden Schweizer Franken.

Informationen zu SAP
Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP AG Firmen jeder Grösse und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Backoffice bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 190 000 Kunden (inklusive Kunden von SuccessFactors) setzen auf SAP-Anwendungen und Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.ch oder www.sap.de.

Ansprechpartner für die Presse
Claudia Lukaschek (-Rollero)
Corporate Communications Manager
SAP (Schweiz) AG
Althardstrasse 80
8105 Regensdorf
Tel. +41 (0)58 871 66 38
Mobil +41 (0)79 247 29 87
E-Mail claudia.lukaschek@sap.com

Hinweis an die Redaktionen
Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles, sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden, über E-Mail-Links bereitstellen sowie RSS-Feeds von SAP TV abonnieren.

Closing this window will discard any information entered and return you back to the main page