The Best-Run Businesses Run SAP Deutschland

Startseite Länder-/Regionen-Websites Online Shops  Mein SAP-Profil

   

SAP EDUCATION

ENDBENUTZERVERTRAG FÜR AUDIO- UND WEBKONFERENZSERVICES

Geschäftsbedingungen

Vertraulichkeitsregelung – Der Kunden bestätigt, dass er während des virtuellen Klassenraumtrainings von SAP unter Umständen Informationen erhält, welche die Geschäftstätigkeit, die Services und SAP betreffen können und vertraulicher und gesetzlich geschützter Art sind („gesetzlich geschützte Informationen“). Derartige gesetzlich geschützte Informationen können das Folgende enthalten, sind jedoch nicht darauf beschränkt: Betriebsgeheimnisse, Know-how, Erfindungen, Techniken, Verfahren, Computerprogramme, Diagramme, Daten, die Kundenlisten, finanzielle Informationen und Vertriebs- und Marketingpläne. Ohne Einschränkung des Vorangegangenen wird diese Vereinbarung als gesetzlich geschützte Information von SAP erachtet. Jeder Kunde hat jederzeit, während der Dauer dieser Vereinbarung wie auch danach, alle gesetzlich geschützten Informationen vertraulich zu behandeln und diese gesetzlich geschützten Informationen nicht zu nutzen und kein Kunde wird diese gesetzlich geschützten Informationen einer Person ohne schriftliche Einwilligung von SAP offenlegen. Jeder Kunde bestätigt, dass jegliche vom Kunden erhaltenen gesetzlich geschützten Informationen, treuhänderisch von SAP verwaltet werden.

Geistiges Eigentum – Die von SAP zur Verfügung gestellten virtuellen Klassenraumtrainings und die zu diesem Zweck genutzen Audio/Webkonferenz-Werkzeuge und alle hiermit verbundenen Rechte geistiges Eigentum oder sonstiges Eigentum betreffend sowie sämtliche während des virtuellen Klassenraumtrainings verteilten Schulungsunterlagen sind alleiniges Eigentum von SAP und seinen Lieferanten.

Konformität und Schadenersatz seitens des Kunden – Der Kunde ist verantwortlich: (i) für jegliche Aktivitäten, die bezüglich seines Kontos durchgeführt werden und (ii) die Vertraulichkeit und Sicherheit der Zugangsnummer, Schlüssel und Passwörter seiner Services aufrechtzuerhalten. Der Kunde willigt ein, SAP unverzüglich bei einer unbefugten Nutzung jeglicher Zugangsnummern, Schlüssel oder Passwörter für Audiokonferenzen zu benachrichtigen, oder jeglicher sonstigen Verletzung der Sicherheit, und der Kunde ist für Betrugsanzeigen bis zu dem Zeitpunkt haftbar, an dem der Kunde SAP bezüglich der Sperrung gefährdeter Zugangsnummern, Schlüssel und/oder Passwörter benachrichtigt. Der Kunde bestätigt, dass SAP oder seine Lieferanten gelegentlich Konferenzbrücken-Aktivitäten für die Services zur Qualitätssicherung und Ermittlung betrügerischer Handlungen überwachen dürfen. Weiterhin, und ungeachtet der hierin enthaltenen Vertraulichkeitsbestimmungen, ist SAP berechtigt, Informationen bezüglich der Nutzung der Services durch den Kunden offenzulegen, um Anforderungen gesetzlicher Art oder der von Aufsichts- oder Regierungsbehörden, Gerichtsbeschlüssen, Vorladungen oder sonstigen rechtlichen Verfahren zu entsprechen. Der Kunde hat SAP, seine Vorstandsmitglieder, Direktoren, Mitarbeiter, Beteiligungsunternehmen sowie Lieferanten das Folgende betreffend zu entschädigen, zu verteidigen und schadlos zu halten: von allen Forderungen, Verlusten, Schäden, Strafen oder Kosten (einschließlich und uneingeschränkt, angemessener Kosten für Anwälte oder sachverständige Zeugen), die sich ergeben aus: der Nutzung der Services durch den Kunden (oder jegliche Person oder Organisation, die über den Kunden oder dessen Konto auf die Services zugreift); oder (ii) der Verletzung jeglicher geistiger Eigentumsrechte Dritter. Die in diesem Absatz enthaltenen Verpflichtungen überdauern jede im Rahmen dieser Vereinbarung beabsichtigte Beendigung oder Aussetzung der Services, den Ablauf oder die Beendigung dieser Vereinbarung, und ebenso die Abschlusszahlung.

Nutzungsbedingungen für Internetservices/Webkonferenzen – Benutzerverhalten: Der Kunde verpflichtet sich: (1) die Services nicht in Verbindung mit Kettenbriefen, Junk-E-Mails, Umfragen, Wettbewerben, Pyramidenspielen, Spam oder jeglichen unaufgefordeten E-Mails oder Massensendungen oder die Nutzung von Verteilerlisten an Personen zu verwenden, die ihre Aufnahme in ein solches (kommerzielles oder sonstiges) Verfahren nicht spezifisch genehmigt haben; (2) keine Informationen über andere ohne deren Zustimmung zu sammeln oder auf andere Art und Weise zu erfassen, einschließlich E-Mail-Adressen; (3) keine SAP-Schulungsmaterialien zu benutzen, herunterzuladen oder sonstwie zu kopieren oder kein Verzeichnis anderer Benutzer oder Benutzungsinformationen ganz oder teilweise einer Person oder Organisation (ob gegen Gebühren oder gebührenfrei) bereitzustellen, die die Services selbst nicht benutzt, außer in Zusammenhang mit der Benutzung der Services; (4) keine mit den Services verbundenen Netzwerke wissentlich zu stören oder zu behindern oder keine Vorschriften, Richtlinien oder Verfahren dieser Netzwerke zu verletzen; (5) nicht zu versuchen, unberechtigten Zugriff zu den Services, zu anderen Accounts, Computersystemen oder mit den Services verbundenen Netzwerken zu bekommen, indem Sie Passwörter gewinnen oder andere Mittel einsetzen; (6) die Services nicht für illegale Zwecke zu benutzen (einschließlich Glücksspielen oder Wetten, ohne darauf beschränkt zu sein). SAP oder seine Lieferanten können nach eigenem Ermessen und auf Grund angemessener Ansicht jeden vertretbaren, für notwendig gehaltenen Schritt unternehmen, wenn das Verhalten des Kunden dieser Vereinbarung nicht Rechnung trägt oder SAP bzw. dessen Lieferanten in eine Haftung verwickeln könnte.

Nutzungsbedingungen für Adobe-Services – SAP ist Erfüllungsvertreter für Adobe Services und die Nutzung und Bereitstellung aller Adobe-Services, die außerdem den Geschäftsbedingungen dieser Vereinbarung unterliegen, ist ausdrücklich davon abhängig, dass der Kunde die Bedingungen des entsprechenden Endbenutzer-Lizenzvertrags („EULA“) bzw. die jeweils gültigen Adobe-Nutzungsbedingungen für Services akzeptiert sowie alle weiteren Bedingungen zur Nutzung der Adobe-Services gemäß einer Anlage, einem Angebot oder Auftrag für Adobe-Services, der dieser Vereinbarung angehängt ist. Ohne Einschränkung des Vorangegangenen anerkennt der Kunde und willigt ein, dass er die alleinige Verantwortung dafür trägt, den entsprechenden Endbenutzer-Lizenzvertrag zu prüfen und einzuhalten sowie sicherzustellen, dass alle Personen, die auf Adobe Services und damit verbundene gehostete Anwendungen zugreifen oder diese nutzen, die Nutzungsbedingungen für Teilnehmer einhalten, die jeweils unter http://www.adobe.com/products/eulas/ verfügbar sind.

Wünschen Sie weitere Informationen? Unser Customer Relationship Center hilft Ihnen gerne weiter.

Speichern
Möglichkeiten, die Seite WeiterzuempfehlenWeiterempfehlen