SAP PowerDesigner bietet Anbindungsmöglichkeiten an zahlreiche SAP-Technologien und unterstützt Kunden bei der Modellierung von Unternehmens-, Daten- und Informationsarchitekturen

Die SAP stellte heute neue Innovationen für die Software SAP PowerDesigner vor, das führende Modellierungs- und Entwicklungswerkzeug für Unternehmensarchitekturen. SAP PowerDesigner wurde im Gartner Magic Quadrant for Enterprise Architecture Tools für das Jahr 2013 als führende Lösung eingestuft und ermöglicht Unternehmen eine direkte Anbindung an ihre Systeme zur Verarbeitung und Analyse von Prozessdaten. Die Modellierungslösung ist Teil eines Pakets neuer Lösungen für Intelligent Business Operations (IBO), mit denen Modelle für Prozesse, Systeme und Technologien zur Unterstützung der Geschäftsabläufe entwickelt werden können. Die Neuerungen wurden auf dem Gartner Business Process Management Summit vorgestellt, der am 19. und 20. März in London stattfindet.

„Mit den leistungsstarken Funktionen von SAP PowerDesigner sind Unternehmen in der Lage, den komplexen Anforderungen der heutigen Geschäftswelt erfolgreich zu begegnen“, so Darren Crowder, Vice President und General Manager für den Bereich Middleware bei SAP. „Die SAP hat erheblich in die Weiterentwicklung dieser wichtigen Komponente des Middleware-Portfolios investiert, damit die Lösung auch in Zukunft immer wieder neuen Bedürfnissen und Herausforderungen von Unternehmen gerecht wird, die ihre Informations- und Unternehmensarchitekturen optimieren möchten.„

Im Gegensatz zu vielen anderen Werkzeugen für Unternehmensarchitekturen, die vorwiegend für das Geschäftsprozessmanagement konzipiert sind, stellt SAP PowerDesigner ein integriertes Werkzeug bereit, das umfassende Unterstützung für alle Komponenten einer Unternehmensarchitektur, die Dokumentation des Geschäftsprozessmanagements und Datenarchitekturen bietet. Derzeit plant die SAP ein zusätzliches Angebot, das SAP-Kunden, die bislang ARIS eingesetzt haben, den Umstieg auf SAP PowerDesigner ermöglichen soll.

Die neue Version von SAP PowerDesigner verfügt über eine Anbindung an die Anwendungsmanagementlösung SAP Solution Manager, unterstützt den BPMN-Standard (Business Process Modell and Notation) für die Geschäftsprozessmodellierung und sorgt mithilfe von SAP NetWeaver Process Orchestration und zusätzlicher Unterstützung für SAP HANA für eine höhere Transparenz sämtlicher Prozesse auf allen Ebenen.

Über 50.000 Unternehmen auf der ganzen Welt nutzen SAP PowerDesigner mit seinen leistungsstarken Modellierungs- und Architekturfunktionen. Sie profitieren damit von einer besseren Kommunikation und Abstimmung zwischen IT-Abteilung und Fachbereichen, da diese mit einheitlichen Prozessmodellen arbeiten können. Die Software bietet Unterstützung für folgende Bereiche:

  • Die Auswirkungen von Prozessanpassungen können mithilfe der Link-and-Sync-Technologie aus beliebiger Perspektive visualisiert werden.
  • Sämtliche Aspekte einer Unternehmensarchitektur lassen sich teamübergreifend in einem einheitlichen Framework definieren.
  • Es können Beziehungen zwischen Geschäftsprozessen, Informationen, Anwendungen und Technologien aufgedeckt werden.
  • Intuitive Visualisierungs- und Berichtsfunktionen verbessern die Zusammenarbeit zwischen IT-Abteilung und Fachbereichen.
  • Daten lassen sich als strategische Ressource nutzen, die eine höhere Wertschöpfung und Effizienz ermöglichen.

Die neue Version von SAP PowerDesigner steht nun auch im Rahmen des Programms SAP University Alliances zur Verfügung. Das Programm unterstützt fast 1.500 Hochschuleinrichtungen in über 80 Ländern und bietet den Teilnehmern vielfältige Möglichkeiten, SAP-Technologien kennenzulernen, sich mit SAP-Experten auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Lehrende und Studierende erhalten Zugriff auf zahlreiche Lösungen, darunter auch SAP PowerDesigner.

Weitere Informationen finden Sie im SAP Newsroom. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews.

Pressekontakt:
Cathrin von Osten, SAP AG, +49 (0) 62 27-76 39 08, cathrin.von.osten@sap.com
SAP Presse-Hotline: +49 (0) 62 27-74 63 15, press@sap.com

Gartner spricht keine Empfehlung für die in den Berichten erwähnten Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen aus. Des Weiteren rät das Unternehmen Benutzern nicht, ausschließlich Anbieter mit den höchsten Bewertungen zu wählen. Die Berichte von Gartner geben die Meinungen der Forschungsorganisation von Gartner wieder und sollten nicht als Tatsachendarstellung betrachtet werden. Gartner lehnt jede ausdrückliche oder stillschweigende Garantie im Hinblick auf diese Veröffentlichungen ab. Dies gilt auch hinsichtlich der Gewährleistung der Marktgängigkeit und der Eignung für einen bestimmten Zweck.

Wenn Sie dieses Fenster schließen, gehen alle eingegebenen Informationen verloren und Sie gelangen zurück auf die Hauptseite.