SAP bietet erweiterte Sicherheit, neue Apps und Anwendungsplattform für Windows 8

Mobile Anwendungen von SAP für Windows 8 steigern die Produktivität im Büro und unterwegs

Die SAP hat heute ihre Pläne für sechs neue SAP-Mobilanwendungen für Windows 8 vorgestellt, mit denen die Kunden von weiteren SAP-Innovationen profitieren werden. Das Unternehmen gab außerdem bekannt, dass künftig die Entwicklung von Windows-8-Anwendungen auf der SAP Mobile Platform1 unterstützt werde und die Sicherheit der Lösung SAP Afaria für die Verwaltung mobiler Endgeräte verbessert werden solle. Mit diesen Apps, der Windows-8-Unterstützung der Entwicklungsplattform und verbesserten Sicherheitsfunktionen möchte die SAP es Unternehmen ermöglichen, ihre Geschäftsprozesse auf verschiedensten Geräten unter Windows 8 zugänglich zu machen und damit ihre Effizienz zu steigern. Die Ankündigung erfolgte auf der SAPPHIRE NOW und der SAP TechEd, die vom 13. bis 16. November zeitgleich in Madrid stattfinden.

Mobile Anwendungen von SAP für Windows 8
Die SAP plant die Einführung von sechs neuen Apps für Windows 8, die auf unterschiedlichen Endgeräten genutzt werden können und auf zentrale Unternehmensfunktionen wie Schulung, Personalbeschaffung und Vertrieb ausgerichtet sind. Die Apps können über den Windows Store heruntergeladen werden. Zusätzliche Informationen stehen im SAP Store zur Verfügung. Das Angebot umfasst folgende Apps:

  • SAP WorkDeck, eine speziell für Windows 8 entwickelte App, stellt rollenbasierte Workflows zur Verfügung, mit denen Manager auch unterwegs Reise-, Urlaubs- und Einkaufsanträge genehmigen können. Sämtliche für diese Genehmigungen erforderlichen Informationen können direkt über die App abgerufen werden. Mit SAP WorkDeck können die Benutzer auch neue Anträge erstellen.
  • SAP Manager Insight gewährt Managern Einblick in Mitarbeiterprofile und ermöglicht die Auswertung von Kennzahlen wie Vielfalt der Belegschaft, Mitarbeiterzahlen oder Talente an den einzelnen Standorten. Damit haben Mitarbeiter im Personalwesen Zugriff auf aussagekräftige Informationen für fundierte Personalentscheidungen.
  • SAP Learning Assistant gewährt den Benutzern jederzeit und überall Zugriff auf Online-Schulungen. So können Mitarbeiter sicherstellen, dass sie über die erforderlichen Qualifikationen verfügen oder auch wichtige Schulungen zu neuen Vorschriften rechtzeitig absolvieren.
  • SAP Interview Assistant unterstützt Personalverantwortliche bei der Vorbereitung von Bewerbungsgesprächen. Die App ermöglicht die Anzeige von Bewerbungsunterlagen, das Erstellen von Notizen, die Aufzeichnung von Gesprächsergebnissen und direkte Rückmeldungen an die Personalabteilung.
  • SAP Customer Financial Fact Sheet ermöglicht Vertriebsmitarbeitern und Kundenbetreuern die Anzeige von Kundenprofilen und den Echtzeitzugriff auf Finanzdaten, Rechnungen und wichtige Aufträge von Kunden.
  • SAP GRC Policy Survey ermöglicht es Mitarbeitern, sich über Änderungen an für sie relevanten Richtlinien zu informieren. Durch die Beantwortung von Fragen können sie außerdem nachweisen, dass sie den Inhalt der Richtlinien verstanden haben.

„Wir freuen uns sehr, dass wir auch in Zukunft gemeinsam mit SAP an der Entwicklung attraktiver neuer Apps arbeiten werden, die unsere Kunden bei ihren geschäftlichen Anforderungen und der Erschließung neuer Geschäftsmöglichkeiten unterstützen“, so Erwin Visser, Senior Director für den Bereich Windows Commercial bei Microsoft. „Wir begrüßen das Engagement der SAP im Hinblick auf Windows 8; die Apps, die SAP für Windows 8 entwickelt, nutzen die attraktive neue Windows-Benutzeroberfläche und verhelfen unseren Kunden zu noch mehr Mobilität, Sicherheit, Produktivität und Effizienz.“

Die neuen Apps unterstützen die Touch-Bedienung und die Funktionen der neuen Windows-Benutzeroberfläche wie Zoom, Kacheln und Snap-Modus. Dies ermöglicht den Benutzern eine einfache Interaktion mit SAP-Daten. Alle mobilen SAP-Anwendungen für Windows 8 sollen den Kunden im Windows Store zunächst auch als Testversion zur Verfügung stehen, damit sie die Apps vor dem Kauf evaluieren können.

„Die SAP setzt ihre Tradition fort, ihren Unternehmenskunden Innovationen bereitzustellen – in diesem Fall die Grundlage für mobile Lösungen“, erläutert Sanjay Poonen, President und Leiter der Mobile-Sparte bei SAP. „Die SAP ist aufgrund ihres großen Kundenstamms und ihrer engen Kundenbeziehungen in einer idealen Ausgangsposition, um in den Unternehmen den Wandel hin zu mobilen Lösungen voranzutreiben. Wir freuen uns, dass wir unsere Kunden dabei unterstützen können, Windows 8 in vollem Umfang zu nutzen. Hierfür entwickeln wir neue Apps für Unternehmen und Verbraucher, die sich die Funktionen der neuen Windows-Benutzeroberfläche zunutze machen.“

SAP Mobile Platform ermöglicht Entwicklung von Apps für Windows 8 und Windows Phone 8
Die SAP Mobile Platform soll die Entwicklung und Implementierung von mobilen Anwendungen für Windows 8 und Windows Phone 8 unterstützen. Damit möchte die SAP den zahlreichen Microsoft-Entwicklern weltweit die Möglichkeit bieten, mithilfe von Visual Studio schnell neue Apps (HTML5 und JavaScript) zu entwickeln. Die Services der SAP Mobile Platform sollen außerdem verbesserte Sicherheits- und Authentifizierungsfunktionen, die Bereitstellung von Benutzern, Geräten und Apps sowie automatische Benachrichtigungen unterstützen. Damit stehen den Benutzern auf unterschiedlichen Geräten einheitliche Funktionen zur Verfügung, die auf einer gemeinsamen Plattform basieren. Um die Entwicklung von Apps mit erweiterten Sicherheitsfunktionen noch einfacher zu gestalten, will die SAP eine Bibliothek für Anmelde- und Authentifizierungsvorgänge unter Windows 8 bereitstellen, die Entwicklern die Unterstützung verschiedener Integrationsoptionen in ihren Apps ermöglicht. Durch die Anbindung an die SAP Mobile Platform können die Apps auf Anwendungen und Daten sowohl von SAP als auch von anderen Anbietern zugreifen. Zugleich bieten sie ein Höchstmaß an Sicherheit und stellen Funktionen für das Richtlinienmanagement, die Zugriffsverwaltung und das Lebenszyklusmanagement zur Verfügung. Mit der SAP-Plattform profitieren Unternehmen von einer Infrastruktur für Apps, die sich durch eine hohe Verfügbarkeit auszeichnet und damit unabhängig von Zeit und Ort für eine hohe Produktivität der Mitarbeiter sorgt. Die SAP plant außerdem, auch ihren Partnern die Entwicklung von Apps für Windows 8 zu ermöglichen. Zu diesem Zweck können Entwickler hier eine Testversion der SAP Mobile Platform herunterladen.

Mehr Sicherheit für Unternehmen mit SAP Afaria
SAP Afaria2, eine führende Lösung für die Verwaltung mobiler Endgeräte, bietet den Kunden mehr Sicherheit für ihre mobile Umgebung und damit einen besseren Schutz ihrer Geräte, Inhalte und Anwendungen. Die Lösung ist ab sofort auch für Windows 8 erhältlich. SAP Afaria wurde außerdem für die umfassende Unterstützung Intel-basierter Tablets mit dem Betriebssystem Windows 8 zertifiziert.

„Die Tatsache, dass SAP Afaria nun auch Geräte mit Windows 8 und Intel Atom- und Core-Prozessoren unterstützt, gibt den Kunden deutlich mehr Wahlmöglichkeiten, was ihre mobilen Endgeräte betrifft“, so Rick Echevarria, Vice President und Geschäftsführer der Business Client Platform Division bei Intel. „Zugleich können Unternehmen ihre mobilen Lösungen effektiver nutzen, da ihre Inhalte und Anwendungen besser geschützt sind.“

Die SAP kündigte außerdem die Entwicklung von Apps für Windows RT und Windows Phone 8 an.

Ankündigungen, Blog-Beiträge, Videos und weitere Neuigkeiten während der SAPPHIRE NOW und SAP TechEd in Madrid finden Sie im Newsroom der Veranstaltung.

Die Sybase Unwired Platform wird nun unter dem offiziellen Namen SAP Mobile Platform vertrieben, die Lösung Afaria unter den Namen SAP Afaria.

1 Gartner, 2012 Gartner Magic Quadrant für Entwicklungsplattformen für mobile Anwendungen
2 IDC, #236835, Volume 1 „Mobile Enterprise Software: Market Analysis“

SAPPHIRE NOW + SAP TechEd Madrid
2012 legt SAP erneut ihre größte Veranstaltungsreihe für das Ecosystem mit ihrer Kundenkonferenz zusammen. Die Veranstaltungen finden vom 13. bis 16. November 2012 in Madrid, Spanien, statt. Mit der SAPPHIRE NOW bietet SAP ihren Kunden, Partnern und potenziellen Neukunden die Möglichkeit, sich mit Kollegen, Teilnehmern und Meinungsführern aus der ganzen Welt auszutauschen und so herauszufinden, wie SAP mit ihrer Produktstrategie Unternehmen dabei hilft, mehr zu erreichen. SAP TechEd bringt IT-Manager, Softwareentwickler, Administratoren und Experten für Geschäftsprozesse zusammen. Diese erhalten einen umfassenden Einblick in die neuen Entwicklungen zu In-Memory- und mobilen Technologien sowie zu zahlreichen On-Premise-, On-Demand- und On-Device-Anwendungen, die von SAP und ihren Partnern entwickelt werden. Folgen Sie uns auf Twitter unter @SAPTechEd und @SAPPHIRENOW, und diskutieren Sie mit: #SAPTechEd und #SAPPHIRENOW.

Informationen zu SAP
Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP AG Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 197.000 Kunden setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

Hinweis an die Redaktionen
Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Presse:
Christoph Weissthaner, SAP AG, +49 (0) 62 27-76 36 72, christoph.weissthaner@sap.com
SAP Presse-Hotline: +49 (0) 62 27-74 63 15, presse@sap.com

Wenn Sie dieses Fenster schließen, gehen alle eingegebenen Informationen verloren und Sie gelangen zurück auf die Hauptseite.