SAP Business Suite powered by SAP HANA ermöglicht Unternehmensführung in Echtzeit

Erfassung und Analyse von Transaktionsdaten auf einer einzelnen In-Memory-Plattform

Ab sofort sind Kernanwendungen der SAP Business Suite auf der Basis von SAP HANA verfügbar. Damit ist SAP der einzige Anbieter einer integrierten Suite von Unternehmensanwendungen, die Transaktionsdaten auf einer einzelnen In-Memory-Plattform in Echtzeit erfasst und analysiert. Durch die Nutzung einer einzelnen Plattform wird die Komplexität, verursacht durch redundante Daten und Systeme, verringert. SAP Business Suite powered by SAP HANA ermöglicht Unternehmensführung in Echtzeit: Unternehmen können sofort und proaktiv Geschäfte abwickeln, Daten analysieren und Vorhersagen treffen. Dank der in Echtzeit gewonnenen Erkenntnisse sind sie in der Lage, auch umgehend zu handeln. SAP Business Suite powered by SAP HANA bringt den Kunden einen Mehrwert durchgängig über alle Geschäftsprozesse und wird die Art, wie Unternehmen agieren und zusammenarbeiten, grundlegend verändern. Zahlreiche Geschäftsszenarien, darunter Marketinganalysen, Finanzabschlüsse, Forderungsmanagement und Materialplanung, aber auch Verbraucher- und Online-Stimmungsanalysen sowie die am häufigsten genutzten Berichte und Analysen im operativen Bereich, wurden optimiert.

SAP Business Suite powered by SAP HANA definiert Geschwindigkeit und Innovation in Unternehmen neu. Damit eröffnen sich neue Wachstumschancen. Kunden können nun entscheidende Geschäftsprozesse wie Planung, Ausführung, Berichterstattung und Analyse in Echtzeit steuern, und zwar unter Verwendung der gleichen, stets aktuellen Daten. Die neue SAP Business Suite bietet eine offene Umgebung, die operationale Analysen und Berichterstattung mit aktuellen Transaktionsdaten ermöglicht. Für Kunden, die von der neuen SAP Business Suite profitieren wollen, stellt SAP ein Service Pack zur Verfügung. Für Bestandskunden, die ihre Datenbanken auf SAP HANA migrieren möchten, hat SAP Rapid-Deployment-Solutions entwickelt.

„2010 hat unser Gründer und Aufsichtsratsvorsitzender Prof. Hasso Plattner unseren Kunden zugesagt, dass SAP HANA die Grundlage für eine intellektuelle Erneuerung der SAP bilden und als Basis sowohl bestehender als auch künftiger Anwendungen dienen wird. Über die letzten achtzehn Monate haben wir dieses Versprechen eingelöst. Mit der Möglichkeit, SAP Business Suite in Echtzeit zu nutzen, erreichen wir heute einen weiteren wichtigen Meilenstein“, erklärt Vorstandsmitglied Dr. Vishal Sikka, verantwortlich für Technology & Innovation, SAP. „SAP hat die Software, die den Kern von tausenden Unternehmen weltweit bildet, neu definiert –  sie ist nun so schnell wie unsere Kunden selbst denken und arbeiten können. Außerdem lassen wir unseren Kunden die Wahl in Bezug auf Datenbanken. Die üblichen Abwägungen zwischen Kosten und Leistung fallen weg, und wir vereinfachen die Landschaften unserer Kunden erheblich. Gemeinsam mit einem starken, offenen Partner-Ecosystem erfinden wir Anwendungen, deren Bereitstellung und Infrastruktur neu.“

Die moderne Plattform hilft Unternehmen dabei, ihr gesamtes Geschäft neu zu gestalten, und dies in Echtzeit bei nur minimaler Unterbrechung laufender Prozesse. So sind jetzt intelligentere Innovationen, schnellere Geschäftsprozesse und eine einfachere Zusammenarbeit im Geschäftsumfeld möglich.

Intelligentere Innovationen
Kunden können nun bei Bedarf ihre Geschäftsmodelle und Prozesse überdenken – dank intelligenter Transaktionen. Bei John Deere, weltweiter Marktführer im Bereich Landtechnik, findet genau dies statt. „SAP ERP läuft nun auf Basis von SAP HANA. Das ist ein Wendepunkt für John Deere. Bereits in einem frühen Stadium hat uns die Lösung überzeugt, und wir haben uns entschieden, SAP HANA als bevorzugte Plattform für unsere zahlreichen bestehenden und künftigen Anwendungen zu nutzen. Wir betrachten diese signifikante Innovation von SAP als eine neue Art, unser Geschäft zu führen. Wir können die Markteinführung von neuen Produkten und Dienstleistungen revolutionieren und wichtige Prozesse wie Materialplanung in Echtzeit durchführen. Zudem stehen uns ganz neue Bereiche wie vorbeugende Wartung (Predictive Maintenance) zur Verfügung“, sagt Derek Dyer, Director Global SAP Services bei Deere and Company.

Schnellere Geschäftsprozesse
Mit der SAP Business Suite powered by SAP HANA können Unternehmen ihr Kerngeschäft erheblich beschleunigen und sich in Richtung Echtzeit-Szenarien entwickeln.

„Die Geschäftswelt dreht sich immer schneller, Entscheidungszyklen werden kürzer. Daher wächst die Notwendigkeit, immer weniger Zeit für die Erfassung und Analyse von Daten sowie die Ableitung von Maßnahmen aufzuwenden. SAP Business Suite powered by SAP HANA ist eine Antwort hierauf. SAP HANA verbindet sowohl transaktionale Verarbeitung als auch Analysen auf einer einzelnen Plattform und unterstützt so ein integriertes System für die Erfassung von Daten und Entscheidungsfindung. Durch die Integration von Transaktionsverwaltung mit Entscheidungsmanagement entfallen Verzögerungen und Ineffizienzen, wie sie üblicherweise durch parallele Systeme für den laufenden Betrieb und den Einsatz von Business Intelligence (BI) entstehen. Mithilfe von relevanten, granularen und aktuellen Daten können Mitarbeiter nun bessere taktische, operative und strategische Entscheidungen treffen“, so Henry Morris, Senior Vice President für Worldwide Software, Services, Big Data bei IDC sowie für Sales and Marketing Executive Advisory Research Groups.

Einfachere Zusammenarbeit im Geschäftsumfeld
Geschäftsanwender erwarten heute benutzerfreundliche Oberflächen sowie die Möglichkeit, ihre Erfahrungen sofort umsetzen zu können. Die SAP Business Suite powered by SAP HANA vereinfacht die Zusammenarbeit im Geschäftsumfeld auf Basis von Echtzeit-Informationen.

„Das Ziel von Ferrero ist es, den Gesamtumsatz in nicht-europäischen Ländern in den nächsten fünf Jahren zu verdoppeln. SAP wird hierbei eine Schlüsselrolle für uns spielen. Unser erster Eindruck: Mit SAP ERP powered by SAP HANA können wir Geschwindigkeit und Benutzbarkeit dank Informationen in Echtzeit erheblich verbessern. Durch bessere Simulationen und schnellere Planung erwarten wir klare Vorteile bei Verkaufsförderungen und in der Lieferkette. Für die Zukunft stellen wir uns die Verbindung von mobilen Technologien mit Big Data vor. Dies wird die Art und Weise, wie wir Entscheidungen treffen und unsere Prozesse steuern, verändern“, so Enzo Bertolini, CIO der Ferrero Group.

Volle Unterstützung für Kunden
SAP lässt Kunden auch künftig die Wahl in Bezug auf Datenbanktechnologien und deren Hersteller. Die SAP wird weiterhin Innovationen für alle von ihr unterstützten Datenbanken vorantreiben und in bewährter Weise mit ihren Datenbank-Partnern zusammenarbeiten.

Für Bestandskunden, die auf SAP HANA migrieren möchten, bietet SAP umfassende Dienstleistungen, Rapid-Deployment-Solutions sowie ausgebildete Implementierungsberater aus dem Partner-Ökosystem. Eine spezielle Rapid-Deployment-Solution, die für das erste Quartal in 2013 geplant ist, soll Kunden helfen, in weniger als sechs Monaten in den Live-Betrieb zu gehen. Sie soll ein komplettes Paket aus vorkonfigurierter Software, Implementierungsservices, Inhalten und Trainings zu einem Festpreis mit definiertem Umfang bieten. Unter Berücksichtigung der Rückmeldung von SAP-Anwendergruppen und Kunden hat SAP das Preismodell an das aktuelle Einkaufsverhalten im Bereich Datenbanken angepasst. Das Preismodell orientiert sich prozentual am Anwendungswert und ist im Vergleich zu Marktalternativen äußerst wettbewerbsfähig.

Diese Innovationen sollen auch für Anwendungen innerhalb von SAP Business All-in-One verfügbar sein. Zusammen mit den Anwendungen der SAP Business Suite powered by SAP HANA eröffnen diese Lösungen neue Geschäftsmöglichkeiten für Vertrieb und Service im gesamten Partner-Ecosystem.

Weitere Informationen finden Sie im SAP Newsroom.

Informationen zu SAP
Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP AG Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 190.000 Kunden (inklusive Kunden von SuccessFactors) setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

Hinweis an die Redaktionen
Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform
www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles, sendefähiges TV-Footage-Material, sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden, über E-Mail-Links bereitstellen sowie RSS-Feeds von SAP TV abonnieren.

Ansprechpartner für die Presse:
Cathrin von Osten, SAP AG, +49 (0) 62 27-76 39 08, cathrin.von.osten@sap.com
Martina Bahrke, Burson-Marsteller, +49 (0) 69-2 38 09-31, martina.bahrke@bm.com
SAP Presse-Hotline: +49 (0) 62 27-74 63 15, presse@sap.com

Wenn Sie dieses Fenster schließen, gehen alle eingegebenen Informationen verloren und Sie gelangen zurück auf die Hauptseite.