Neue SAP Rapid-Deployment-Lösungen für Banken: Schnellstart für Effizienz und Innovation

SAP hat die Verfügbarkeit von neuen Rapid-Deployment-Lösungen für Banken bekanntgegeben. Mit ihrer Hilfe können Banken die Einführung neuer IT- und Banking-Prozesse vereinfachen und beschleunigen. SAP Rapid-Deployment-Lösungen geben Banken die nötige Flexibilität, um im harten Wettbewerb nach der Finanzkrise bestehen zu können: Neue Geschäftsprozesse können innerhalb eines festgelegten Zeitrahmens und zu einem attraktiven Festpreis eingeführt werden, wodurch finanzielle Risiken und Unsicherheiten sinken. Banken, die zuvor an ihre Altsysteme gebunden waren, können so eine neue Grundlage für ihre Geschäftsprozesse schaffen. Die Ankündigung erfolgte auf der International SAP Conference for Banking 2012, die vom 18. bis 20. Juni in London stattfindet.

„Rapid-Deployment-Lösungen sind prädestiniert für die Modernisierung von Bankensystemen", sagt Falk Rieker, Leiter des Geschäftsbereichs Banken bei SAP. "Sie vereinen unsere Expertise bei Geschäftsprozessen mit Best Practices, die sich in der Finanzbranche bewährt haben. Kunden können somit den Modernisierungsprozess besser steuern und unsere Lösungen auf hocheffiziente Weise implementieren.”

SAP Rapid-Deployment-Lösungen sind schnell einsetzbare Pakete aus Software, vorkonfigurierten Inhalten und vordefinierten Services, die speziell auf bestimmte Branchen zugeschnitten sind. Preis und Einführungsdauer sind dabei von vornherein festgelegt. Rapid-Deployment-Lösungen bieten eine schnelle, kostengünstige Methode, um Geschäftsprozesse zu standardisieren und gleichzeitig technologische Innovationen wie mobile Lösungen oder In-Memory-basierte Analysefunktionen einzuführen. Der durchschnittliche Zeitrahmen für eine typische Einführung beträgt weniger als 90 Tage und spart dabei im Schnitt 40 Prozent der Implementierungskosten ein.

SAP bietet aktuell die folgenden Rapid-Deployment-Lösungen für Banken an:

  • Die Rapid-Deployment-Lösung SAP Loans Management for Banking steuert den kompletten Lebenszyklus von Konsumentenkrediten im Transaktionsgeschäft. Sie beschleunigt die Vergabe und Verwaltung für eine Vielzahl von Kredittypen.
  • Rapid Data Migration to SAP Loans Management for Banking ermöglicht die sichere und planvolle Datenmigration von Altsystemen zu SAP Loans Management innerhalb eines festen Zeitrahmens und zu einem kalkulierbaren Preis. Sie nimmt die Unsicherheit aus dem Migrationsprozess und legt eine stabile Grundlage für das Datenmanagement.
  • Die Rapid-Deployment-Lösung SAP Deposits Management deckt den kompletten Lebenszyklus für Girokonten, Spar- und Termineinlagen ab. So lassen sich Backoffice-Prozesse verschlanken und neue Finanzprodukte schneller auf den Markt bringen.
  • Die Rapid-Deployment-Lösung SAP Bank Analyzer for Financial Reporting mit SAP HANA erlaubt es Banken, mithilfe von In-Memory-Technologie Nebenbuch-Reportings und Ad-hoc-Anfragen in Echtzeit zu bearbeiten. Darüber hinaus bietet die Lösung Banken einen einfachen Einführungspfad für die schnelle Datenverarbeitung mit SAP HANA.
  • Die Rapid-Deployment-Lösung SAP Deposits Management for Transaction History Analysis mit SAP HANA ermöglicht Zugriff auf Transaktionshistorien über einen ausgedehnten Zeitraum. So lassen sich neue Möglichkeiten für Up- und Cross-Selling bei Kunden erschließen.

Zusätzlich zu diesen bankenspezifischen Angeboten steht Banken zum Ausbau ihrer Kernprozesse auch das vollständige Portfolio an SAP Rapid-Deployment-Lösungen für Enterprise Resource Planning (ERP), Customer Relationship Management (CRM) und Analyse zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie im SAP Newsroom sowie im SAP-Blog Banking View (auf Englisch). Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews und @SAPforBanking.

Pressekontakt:
Birgit Krauter, +49 (0) 62 27-76 16 64, birgit.krauter@sap.com,
Stephan Ester, Burson-Marsteller, +49 (0) 69-2 38 09-62, stephan.ester@bm.com,
SAP Presse-Hotline: +49 (0) 62 27-74 63 15, presse@sap.com