SAP Newsroom besuchen »

Ergebnisse anzeigen

1-10 von 2086 Ergebnissen Vor ›

SAP Adaptive Server Enterprise ermöglicht neue Dimension der extremen Transaktionsverarbeitung

SAP Adaptive Server Enterprise 16.0 und Service Pack 200 für SAP Replication Server 15.7 sorgen in unternehmenskritischen Umgebungen für höchste Leistung, effiziente Abläufe und schnelle Innovation

Walldorf - Wie die SAP heute bekannt gab, ist Version 16.0 von SAP Adaptive Server Enterprise (SAP ASE) ab sofort allgemein verfügbar. Mit dem relationalen Datenbankmanagementsystem von SAP stehen leistungsstarke Funktionen für die schnelle Verarbeitung umfangreicher Transaktionsdaten zur Verfügung. Angesichts rasant wachsender Datenbestände und eines steigenden Transaktionsvolumens benötigen Unternehmen zuverlässige und reaktionsschnelle Systeme, die sie flexibel an neue Anforderungen anpassen können und mit denen sich auch mehrere Millionen Transaktionen pro Minute unterstützen lassen. Mit der neuen Version von SAP ASE sind die Kunden in der Lage, die Innovationen der SAP im Bereich Datenmanagement schnell in ihren Unternehmensumgebungen zu nutzen. Ebenfalls vorgestellt wurde das Service Pack 200 (SP200) für Version 15.7 der Software SAP Replication Server. Neben Funktionen für die synchrone Replikation ohne Datenverluste, die für eine hohe Systemverfügbarkeit sorgen, stellt das neue Service Pack auch eine Disaster-Recovery-Umgebung für die Software SAP Business Suite auf SAP ASE bereit.

„In der Hauptreisezeit müssen wir an manchen Tagen über neun Millionen Ticket-Transaktionen verarbeiten. Wir brauchen deshalb ein Datenbanksystem, mit dem wir das steigende Transaktionsvolumen ohne Beeinträchtigungen im Kundenservice bewältigen können“, so Dr. Jiansheng Zhu, stellvertretender Direktor des Institute of Computing Technology, China Academy of Railway Sciences. „Unsere Tests mit SAP ASE 16 haben ergeben, dass wir unsere Transaktionsverarbeitung mit dem System nahezu linear von 24 auf bis zu 64 Prozessorkerne skalieren können. SAP ASE 16 hat unsere Erwartungen an die Systemperformance voll und ganz erfüllt und ermöglicht es uns, unserem wachsenden Kundenstamm auch in Zukunft erstklassigen Service zu bieten.“

Bessere Skalierbarkeit, hohes Tempo und einfache Verwaltung
Mit der neuen Version von SAP ASE können Kunden weltweit auch umfangreiche Transaktionen über ein integriertes Transaktionsdatenbanksystem verarbeiten. Damit können sie in eine neue Dimension der extremen Transaktionsverarbeitung vorstoßen, die sich durch höchste Geschwindigkeit und Skalierbarkeit auszeichnet. Aufgrund seiner höheren Durchsatzraten und seiner geringeren Latenz ermöglicht das System, sowohl in Cloud-Umgebungen als auch in On-Premise-Lösungen wachsende Datenmengen und steigende Benutzerzahlen effizient zu verwalten. SAP ASE 16.0 bietet neben einer extrem schnellen Transaktionsverarbeitung außerdem Funktionen, die für ein Höchstmaß an Datensicherheit sorgen sowie eine reibungslose und sichere Interaktion mit Kunden ermöglichen. Dank einer weiteren Vereinfachung des Datenbankmanagementsystems profitieren die Kunden nicht nur von hochgradig effizienten Abläufen, sondern zugleich auch von deutlich niedrigeren Kosten. SAP ASE 16.0 lässt sich an zahlreiche andere SAP-Produkte wie die SAP Business Suite und die Technologieplattform SAP HANA anbinden und trägt so zu einer höheren Leistung, einer einfacheren Verwaltung und einem besseren Zusammenspiel der Anwendungen in der SAP-Landschaft der Kunden bei.

Hohe Verfügbarkeit ohne Datenverluste durch synchrone Replikation und Disaster Recovery
Die neue Version von SAP Replication Server bietet Funktionen, die eine synchrone Replikation der unternehmenskritischen Anwendungen der SAP Business Suite ohne Datenverluste ermöglichen. Damit eignet sich die Replikationslösung insbesondere für Kunden, die auf eine hohe Verfügbarkeit ihrer Systeme und Disaster-Recovery-Funktionen angewiesen sind. SAP Replication Server unterstützt darüber hinaus die Echtzeitreplikation von Transaktionsdaten aus den Anwendungen der SAP Business Suite und kundenspezifischen Drittanwendungen unter Microsoft SQL Server, IBM DB2, Oracle, SAP ASE und SAP HANA. Mit der neuen Version profitieren die Kunden von einer integrierten Lösung, mit der sie Daten in Echtzeit zu Analysezwecken an die Software SAP Data Services übertragen und auf diese Weise Entscheidungen sofort unter Berücksichtigung der aktuellen Geschäftssituation treffen können.

„Immer wieder stellt die SAP Erweiterungen und innovative Funktionen mit hohem Kundennutzen für ihr Transaktionsdatenbanksystem SAP ASE bereit, das mittlerweile in vielen Tausend Unternehmen als zentrales System für die Datenerfassung eingesetzt wird“, bescheinigt Carl Olofson, Vice President für den Bereich Forschung bei IDC. „Die Ergebnisse der internen Benchmarks von SAP sind beeindruckend und zeigen, dass das System auf SMP-Servern nahezu linear skaliert werden kann und auf Scale-up-Systemen einen Durchsatz von über einer Million Transaktionen pro Minute unterstützt. Durch verbesserte Funktionen für die Sicherheit und Überprüfbarkeit von Systemen kann SAP ASE flexibler an spezielle Anforderungen zur Einhaltung gesetzlicher Vorgaben angepasst werden. Es stehen außerdem neue Funktionen für die Datenbankadministration zur Verfügung, die eine wesentlich einfachere Verwaltung ermöglichen. Mit diesen Neuerungen trägt SAP ASE 16 in den Unternehmen der Kunden zu einer weiteren Senkung der Betriebskosten bei. Die neue Version wird selbst höchsten Anforderungen an die Transaktionsverarbeitung gerecht.“

Weitere Informationen finden Sie im SAP Newsroom.

Informationen zu SAP
Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP AG Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben. Ob in der Verwaltung oder in der Vorstandsetage, im Lager oder hinter der Ladentheke, mit Desktop-Computern oder mobilen Geräten – SAP ermöglicht es Menschen und Organisationen, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen, um der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein. Mehr als 253.500 Kunden weltweit setzen auf SAP-Anwendungen und ­Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

# # #

© 2014 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.
SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP AG in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen und Hinweise zur Marke finden Sie unter http://www.sap.com/corporate-de/legal/copyright/index.epx#trademark.

Hinweis an die Redaktionen:
Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles, sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihre eigenen Publikationen und Webseiten einbinden, über E-Mail-Links bereitstellen sowie RSS-Feeds von SAP TV abonnieren.
Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews und @SAPTechnology.

Ansprechpartner für die Presse:
Cathrin von Osten, +49 (0) 62 27-76 39 08, cathrin.von.osten@sap.com
SAP Presse-Hotline, +49 (0) 62 27-74 63 15, press@sap.com

Closing this window will discard any information entered and return you back to the main page