SAP Newsroom besuchen »

Ergebnisse anzeigen

1-10 von 2046 Ergebnissen Vor ›

Rapid Deployment Solution SAP NetWeaver BW Near-Line Storage erleichtert den Umgang mit Big Data

SAP NEWSBYTE - SAP hat heute eine neue Rapid Deployment Solution angekündigt, die den einfachen Zugriff auf historische Daten für Berichte und Abfragen ermöglicht. Die Rapid Deployment Solution SAP NetWeaver BW Near-Line Storage erlaubt die nahtlose Datenübernahme zwischen dem Business Warehouse (BW) und dem Nearline-Speicher als Sekundärspeicher, indem wichtige historische Daten hinterlegt werden. Unternehmen profitieren damit von geringeren Kosten für die Speicherung riesiger Datenmengen und verfügen mit dem Nearline-Speicher gleichzeitig über ein schnelleres Abfragesystem.

Da sich das weltweite Datenvolumen jährlich mehr als verdoppelt1, wird der Zugriff auf große Datenmengen und deren Analyse immer schwieriger. Unternehmen müssen daher abwägen, welche Informationen sofort abrufbar sein sollen und welche für historische Analysen gespeichert werden können. Mit der Rapid Deployment Solution SAP NetWeaver BW Near-Line Storage können Kunden den Wartungsaufwand und Stillstandszeiten durch ein schlankeres Business Warehouse reduzieren, da bei Bedarf schnell auf historische Daten im Nearline-Speicher zugegriffen werden kann. Bisher mussten Unternehmen warten, um historische Daten über das Data Warehouse analysieren zu können. Da diese Daten aber im Nearline-Speicher abgelegt sind, stehen sie schnell zur Verfügung.

Die Beratungsservices von SAP-Partnern oder SAP helfen Kunden, eine solide Strategie zur Datenarchivierung zu entwickeln und umzusetzen, die ihren jetzigen und zukünftigen Anforderungen gerecht wird. Sie erhalten hierbei Unterstützung bei der Implementierung der Technologie und sind in der Lage, optimalen Nutzen aus ihren Investitionen zu ziehen. In der implementierten Lösung können historische Daten auf einfache Weise automatisch aus dem Datenspeicher des Data Warehouse in den Speicher der Software SAP Sybase IQ verschoben werden, wo sie für Analysen und Berichte sofort verfügbar sind. Dadurch kann ein überdimensioniertes Business Warehouse vermieden werden, während riesige Datenmengen außerhalb davon jederzeit verfügbar bleiben. Da außerdem die Kosten für die Speicherung von Big Data weiter steigen, können Unternehmen mit Hilfe der Rapid Deployment Solution ihre Data-Warehouse-Kosten reduzieren, indem sie mit dieser Nearline-Storage-Lösung dem stetig steigenden Datenvolumen begegnen.

Die Rapid Deployment Solution SAP NetWeaver BW Near-Line Storage umfasst Best Practices und Implementierungsmethoden und -services mit einem vorgegebenen Umfang und ermöglicht es Kunden, das System in nur 12 Wochen produktiv einzusetzen. Die implementierte Lösung läuft auf SAP NetWeaver BW auf Basis der Plattform SAP HANA. Mit der Nearline-Storage-Lösung lassen sich die Gesamtbetriebskosten von SAP HANA und SAP NetWeaver BW senken, wenn Unternehmen damit ihre Datenhaltungsstrategie optimieren und für aktuelle Informationen nur die Online-Daten auf SAP HANA vorhalten möchten. Historische Daten können sicher in den Nearline-Speicher von SAP Sybase IQ ausgelagert werden.

„Aufgrund der gewaltigen und rapide anwachsenden Datenmengen, die Unternehmen heute bewältigen müssen, stehen Führungskräfte vor der Frage, wo sie ihre gesamten Daten speichern sollen, um die Kosten niedrig zu halten und gleichzeitig zu Reportingzwecken schnell darauf zugreifen zu können“, sagte Dr. Bernd Welz, Executive Vice President und globaler Leiter von Solution & Knowledge Packaging bei SAP. „Mit der Implementierung der Rapid Deployment Solution SAP NetWeaver BW Near-Line Storage sind Kunden in der Lage, durch kleinere Datenmengen im Data Warehouse und dessen Nähe zu SAP Sybase IQ schnellere Datenbankabfragen durchzuführen. Unternehmen können dadurch bei Bedarf auf archivierte Daten genauso flexibel zugreifen wie auf Online-Daten.“

Ausführliche Informationen zu Rapid Deployment Solutions finden Sie im neu erschienenen Buch Rapid Deployment of SAP Solutions von Galileo Press, in dem Dr. Bernd Welz und ein Team aus Experten genau beschreiben, wie sich mit diesen Lösungen Unternehmensinnovationen umsetzen lassen.

Weitere Informationen finden Sie im SAP Newsroom. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews.

Informationen zu SAP
Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP AG Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 251.000 Kunden setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

Hinweis an die Redaktionen
Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Presse:
Martin Gwisdalla, SAP, +49 (6227) 7-67275, martin.gwisdalla@sap.com, CET
Peter Mertens, Burson-Marsteller, +1 (617) 912-5418, peter.mertens@bm.com, EST
1 IDC-Studie „State of the Universe“ von John Gantz und David Reinsel, Juni 2011 [PDF]

Closing this window will discard any information entered and return you back to the main page