SAP Newsroom besuchen »

Ergebnisse anzeigen

1-10 von 2086 Ergebnissen Vor ›

Mit SAP Jam kommt Schwung ins Geschäft

Social-Enterprise-Plattform der SAP ermöglicht Zusammenarbeit entlang des gesamten Geschäftsprozesses. Innovative Work Patterns verbinden Fachwissen, Inhalte und Best Practices mit Echtzeit-Geschäftsdaten aus anderen Unternehmenssystemen.

Walldorf - Social Collaboration am Arbeitsplatz ist an sich eine gute Idee. Doch wenn Social-Collaboration-Lösungen nicht mit der Geschäftsprozessebene verknüpft sind, ist ihr Nutzen gering. Die entscheidende Veränderung brachte die Einführung von SAP Jam und sozialen Geschäftsprozessen vor einem Jahr. Seitdem setzen mehr und mehr führende Unternehmen weltweit SAP Jam als Tool zur Produktivitätssteigerung ein. Über zehn Millionen Anwender gibt es inzwischen. Diese Zahl ist ein klarer Beweis dafür, dass SAP Jam die führende Enterprise-Social-Networking-Lösung ist und die einzige soziale Plattform, die eine Zusammenarbeit entlang des gesamten Geschäftsprozesses ermöglicht ‒ jederzeit, überall und auf jedem Gerät.

Jetzt holt SAP noch einmal alles aus SAP Jam heraus und führt Work Patterns ein. Dabei handelt es sich um vordefinierte Kooperationsprozesse, die Unternehmen eine 360-Grad-Sicht auf alle Aktivitäten bieten sollen, welche für einen Geschäftsprozess entscheidend sind. Die Mitarbeiter erhalten so die Informationen, die sie benötigen, um schneller bessere Entscheidungen zu treffen und sofort entsprechend reagieren zu können. Work Patterns sind für wichtige operative Prozesse vorgesehen, die Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner betreffen. Die ersten Work Patterns, die ab sofort zur Verfügung stehen, unterstützen Vertriebs- und Serviceprozesse durch Integration in SAP CRM.

Zusammenhänge herstellen
Die Funktion der Work Patterns ist die erste ihrer Art auf dem Markt. Mit Work Patterns lassen sich Fachwissen, Inhalt, Problemlösung und Vorlagen mit Anwendungs- und Echtzeitdaten aus dem Unternehmenssystem verbinden. Dank der „intelligenten“ Integration, sollen selbst Daten, die sich häufig ändern, stets aktuell und relevant sein. SAP Jam erkennt die Daten, interpretiert sie und zeigt die entsprechenden Dokumente, Personen und Projekte an.

In SAP Jam steht Mitarbeitern eine Liste verschiedener Work Patterns zur Verfügung. Mithilfe der vordefinierten Prozesse können sie Zusammenhänge herstellen und erhalten:

  • ein vollständiges Bild der Situation oder des Projekts
  • Zugang zu Experten, die zur erfolgreichen Umsetzung beitragen können
  • ein wiederverwendbares Konzept für die gemeinsame Arbeit, das die Fertigstellung beschleunigt
  • die Möglichkeit, Prozesse flexibel an neue Projektanforderungen anzupassen

„Wenn wir eine Verkaufsstrategie entwickeln oder Account-Planung durchführen, wenn wir ein neues Team einarbeiten oder von einem Mentor betreut werden, ist es immer wichtig, die richtigen Daten, Inhalte, Prozesse und Personen zusammenzuführen“, erklärte Sameer Patel, SVP und General Manager von Enterprise Social Software bei SAP. „Mit den Work Patterns in SAP Jam werden diese Elemente verknüpft, sodass die Performance deutlich steigt.“

Innovative Unternehmen wie Marriott International, Kaeser Kompressoren und TELUS Communications, Inc. nutzen SAP Jam, weil die Software ihnen hilft, ihr Geschäftsergebnis zu verbessern.

Die Hotelkette Marriott kombiniert die Lösung SAP Jam mit ihren SuccessFactors-Anwendungen, um Lernen und Wissensaustausch innerhalb des Unternehmens zu vereinfachen. Darüber hinaus setzt Marriott die Software ein, um Best Practices weiterzugeben, Ideen zu sammeln, zu priorisieren und Entscheidungsprozesse zu beschleunigen. 

Kaeser Kompressoren folgt diesem Beispiel. „Da unsere Verkaufszyklen immer kürzer werden, spielt die Software eine wichtige Rolle für uns. SAP Jam hilft uns, die Brücke zu schlagen vom ersten Kundenkontakt bis zur Angebotserstellung“, sagte Falko Lameter, Chief Information Officer bei Kaeser Kompressoren. „Da SAP Jam eine Cloud-Lösung ist, können wir unsere Partner einbinden und SAP-Prozesse wie SAP CRM ganz leicht integrieren. So können wir Informationen austauschen und gewinnen Einblicke in alle Geschäftsprozesse.“ 

Bei der Einführung der innovativen Work Patterns verfolgt SAP eine First-to-Market-Strategie. SAP-Jam-Kunden wurden in die Entwicklung dieser und auch anderer Innovationen involviert.

Dan Pontefract, Head of Learning and Collaboration bei TELUS Communications erklärte: „Unser Ziel ist es, kontinuierlich Innovationen hervorzubringen. Unsere Teilnahme am SAP Jam Customer Council hat uns geholfen, dies zu erreichen. Durch die enge Zusammenarbeit mit SAP haben wir gesehen, dass unser Feedback in die Produkt-Roadmap eingeflossen ist. Und wir freuen uns über die strategische Ausrichtung von SAP Jam und Work Patterns.“

Die ersten vorkonfigurierten Work Patterns ermöglichen es, Daten und Business-Objekte aus SAP CRM auch in SAP Jam zur Verfügung zu stellen. Somit erhalten Vertriebsmitarbeiter Unterstützung bei der Account-Planung, beim Opportunity Management, bei virtuellen Deal-Room-Besprechungen und Serviceanforderungen. Vom 14. November bis 5. Dezember werden SAP Jam und SAP CRM nach dem Rolling-Release-Modell ausgeliefert, sodass regelmäßige Versions-Upgrades entfallen.

Weitere Informationen finden Sie im SAP Newsroom.

Informationen zu SAP
Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP AG Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 238.000 Kunden setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

Hinweis an die Redaktionen
Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

 

Ansprechpartner für die Presse:
Simone Kathrin Eiermann, SAP AG, +49 (0) 62 27-76 70 29, simone.kathrin.eiermann@sap.com
SAP Presse-Hotline: +49 (0) 62 27-74 63 15, press@sap.com

Closing this window will discard any information entered and return you back to the main page