SAP Newsroom besuchen »

Ergebnisse anzeigen

1-10 von 2204 Ergebnissen Vor ›

SAP stellt In-Memory-Lösung für Hadoop und Services für die SAP HANA Cloud Platform vor

Neue Lösungen und Services für den digitalen Wandel

Walldorf - SAP stellte heute mit der Software SAP HANA Vora eine neue In-Memory-Lösung für Hadoop sowie geplante neue Funktionen für die SAP HANA Cloud Platform vor. Die neuen Angebote sollen Kunden auf ihrem Weg zum digitalen Unternehmen unterstützen, indem sie einfachere Geschäftsabläufe in der digitalen Geschäftswelt ermöglichen.

„Mit unseren Lösungen eröffnen wir unseren Kunden eine Vorreiterrolle beim digitalen Wandel in ihrer Branche“, erläutert Quentin Clark, Chief Technology Officer und Mitglied des Global Managing Board der SAP. „Für den erfolgreichen Wandel zum digitalen Unternehmen benötigen sie eine Plattform, die Echtzeitabläufe unterstützt und die sie schnell und flexibel macht. Es ist wichtig, dass sich diese Plattform einfach erweitern lässt und in einem hochgradig vernetzten Umfeld auch Kontextinformationen zur Verfügung stellt. Mit SAP HANA Vora und den geplanten neuen Funktionen für die SAP HANA Cloud Platform möchten wir unseren Kunden das nötige Rüstzeug an die Hand geben, damit sie sich als Marktführer in der digitalen Geschäftswelt positionieren können.“

SAP HANA Vora stellt Kontextinformationen zu Geschäftsprozessen bereit
SAP HANA Vora ist eine neue Query-Engine auf Basis von In-Memory-Technologie, die das Datenverarbeitungs-Framework Apache Spark nutzt und erweitert und dadurch umfassende, interaktive Analysen in Hadoop ermöglicht. Mit der Lösung lassen sich komplexe Hindernisse auf dem Weg zum digitalen Unternehmen bewältigen, da große Datenmengen in der Regel auf verschiedene Systeme verteilt sind. In den Unternehmensanwendungen, Analysetools, Big Data- und IoT-Quellen stehen daher keinerlei Informationen zu den Geschäftsprozessen zur Verfügung, mit denen sie unterstützt werden können.

Mit SAP HANA Vora lässt sich die innovative In-Memory-Technologie von SAP auch für verteilte Daten nutzen. Die Lösung ermöglicht OLAP-ähnliche Analysen, bei denen auch die Geschäftssemantik von Daten aus dem Hadoop-Umfeld berücksichtigt wird. Unternehmen verfügen mit SAP HANA Vora über umfassenden Einblick in den Kontext ihrer geschäftlichen Aktivitäten und können so ihre Entscheidungsprozesse optimieren. Sowohl Datenspezialisten als auch Entwickler erhalten Zugriff auf Daten, Unternehmensdaten lassen sich leichter mit Hadoop-Daten verknüpfen. Dies eröffnet völlig neue Erkenntnisse.

Unternehmen aus Branchen wie dem Finanzdienstleistungssektor, der Telekommunikation, dem Gesundheitswesen und der Fertigungsindustrie sind auf die interaktive Analyse großer Datenmengen im Kontext der jeweiligen Geschäftsprozesse angewiesen. Ihnen soll SAP HANA Vora unter anderem folgende Vorteile bringen:

  • Risikominimierung und Betrugsprävention durch das Aufdecken bislang unerkannter Unregelmäßigkeiten in Finanztransaktionen und historischen Kundendaten
  • Bandbreitenoptimierung in der Telekommunikation durch Analyse von Datenverkehrsmustern zur Vermeidung von Netzwerkengpässen und Verbesserung der Servicequalität
  • Vorbeugende Instandhaltung und Verbesserung der Prozesse für den Produktrückruf durch gemeinsame Analyse von Stücklisten, Datensätzen aus dem Service und Sensordaten

„Im Rahmen unserer Big-Data-Initiative haben wir Hadoop und SAP HANA in der IT-Landschaft unseres Unternehmens implementiert, um auch große Mengen unstrukturierter Daten verarbeiten zu können“, berichtet Aziz Safa, Vice President und General Manager der Intel IT Enterprise Applications and Application Strategy. „Zu unseren wesentlichen Anforderungen gehört eine bessere Analyse großer Datenmengen. Doch diese Daten in Hadoop nach Kontextinformationen zu durchsuchen, ist eine ziemliche Herausforderung. Mit SAP HANA Vora sind wir in der Lage, die OLAP-Verarbeitung dieser riesigen Hadoop-Datenmengen direkt im Arbeitsspeicher durchzuführen. So können wir Kontextinformationen auslesen und diese wertvollen Erkenntnisse dann den Anwendern im Unternehmen bereitstellen.“

SAP HANA Vora soll Ende September für die Kunden verfügbar sein. Eine cloudbasierte Version für Entwickler ist ebenfalls für Ende des Monats geplant.

Einfachere Entwicklung offener, flexibler Unternehmensanwendungen mit der SAP HANA Cloud Platform
Die SAP HANA Cloud Platform ermöglicht die schnelle Entwicklung von Anwendungen sowie die Erweiterung von SaaS- (Software-as-a-Service) und On-Premise-Anwendungen. Neue Services und Technologien für die SAP HANA Cloud Platform erlauben es, dass die Kunden künftig beim digitalen Wandel noch besser unterstützt, die Zusammenarbeit verbessert und Anwendungsentwicklung vereinfacht werden können. Außerdem soll ein größeres Angebot vorkonfigurierter Unternehmensanwendungen die Wertschöpfung in den Unternehmen beschleunigen und folgende Möglichkeiten bieten:

  • Bessere digitale Anbindung – Mit der SAP HANA Cloud Platform für das Internet der Dinge (IoT), die ab dem 15. September allgemein verfügbar ist, können Unternehmen Sensordaten nutzen, um daraus unmittelbare Maßnahmen abzuleiten. Hierzu stehen Services bereit, mit denen Kunden und Partner ihre Lösungen um Funktionen für das Gerätemanagement, das Auslesen von Daten aus Geräten und die bidirektionale Datensynchronisierung erweitern können. Mithilfe der API-Management-Technologie von SAP können darüber hinaus sichere API-Verbindungen der Enterprise-Klasse zu beliebigen Anwendungen von SAP und anderen Anbietern hergestellt und verwaltet werden. Durch die Kombination dieser Services und Technologien auf Basis der SAP HANA Cloud Platform können Kunden Geräte in der Netzwerkperipherie anbinden und die daraus ausgelesenen Daten für geschäftliche Entscheidungen nutzen, erweiterte Geschäftsnetzwerke aufbauen und digitale Ressourcen bereitstellen.
  • Bessere Zusammenarbeit – Es sind neue SAP Jam Work Patterns verfügbar, die eine schnelle und einfache Entwicklung von Anwendungen für eine bessere Zusammenarbeit ermöglichen. Durch bereitgestellte Kontextinformationen werden Arbeitsabläufe unterstützt. Mit den Gamification-Services der SAP HANA Cloud Platform, die derzeit als cloudbasierte Testversion zur Verfügung stehen, können Entwickler außerdem mit einer Workbench, SDKs (Software Development Kits) und Widgets Spielkonzepte in neue und bestehende Anwendungen einbinden.
  • Bessere Sicherheit mobiler Endgeräte – Durch die Implementierung von SAP Mobile Secure und SAP Mobile App Protection werden die mobilen Umgebungen von Unternehmen sicherer. Die Software erhöht die Sicherheit und vereinfacht die Verwaltung mobiler Endgeräte und Anwendungen durch Funktionen für das Anwendungsmanagement sowie das Sperren von verwalteten Geräten und das Löschen von Daten auf diesen Geräten per Fernzugriff. Mit einem optimierten Workflow ermöglicht sie Kunden außerdem eine einfache Entwicklung, Konfiguration und Bereitstellung mobiler Anwendungen.
  • Vorkonfigurierte Anwendungen – Mit der neuen cloudbasierten Testversion der Benutzeroberfläche SAP Fiori, Cloud Edition, sollen Anwender verschiedene SAP-Fiori-Anwendungen an ihre eigenen Systeme anbinden können, um die neue SAP-Fiori-Benutzeroberfläche zu testen. Mit der Testversion lassen sich außerdem bestehende SAP-Fiori-Apps erweitern oder neue Apps im SAP-Fiori-Stil entwickeln.
  • Business Services – Mit einem Testzugriff auf cloudbasierte Business Services bietet SAP den Kunden die Möglichkeit, Business Functions auf der Grundlage von Best Practices zu bündeln und als APIs bereitzustellen. Diese Business Services sind so konzipiert, dass sie sich schnell zu leistungsfähigen, personalisierten Cloud- und Mobilanwendungen auf Basis der SAP HANA Cloud Platform kombinieren lassen.
    • SAP hybris as a Service auf der SAP HANA Cloud Platform (öffentliche Beta-Version) – Im Rahmen dieses Angebots sollen zahlreiche Business Services für Entwickler bereitgestellt werden, unter anderem neue Services zur Ergänzung und Erweiterung der Front-Office-Lösungen von SAP hybris wie SAP hybris Commerce und SAP hybris Marketing. SAP hybris as a Service auf der SAP HANA Cloud Platform wird für Entwickler, Lösungsanbieter, ISVs oder IT-Organisationen offen zur Verfügung stehen, damit sie eigene Business Services entwickeln und für ihre Kunden oder andere Entwickler bereitstellen können.
    • SAP Tax Calculation Service (Testversion mit eingeschränktem Funktionsumfang) – Mit diesem Angebot sollen Services für die Steuerermittlung und -berechnung als API bereitgestellt werden. Durch Berücksichtigung der rechtlichen Aspekte der Steuerberechnung in über 75 Ländern soll der Service die Einhaltung steuerlicher Meldepflichten auf globaler Ebene unterstützen. Weitere Informationen unter http://scn.sap.com/community/cloud-platform/blog/2015/09/01/hana-cloud-platform-tax-computation-service.

„Viele der weltweit größten Unternehmen arbeiten mit den Lösungen von GENBAND für die Kommunikation in Echtzeit. Das schnelle organische Wachstum unseres Unternehmens wurde durch Übernahmen und eine offensive Vertriebs- und Marketingstrategie zusätzlich verstärkt“, erläutert Darrin Whitney, CIO bei GENBAND. „Eine möglichst einfache Interaktion mit unseren Kunden gehört deshalb zu unseren vorrangigen Zielen. Um das Kundenerlebnis und auch unsere eigenen Produktivitätsprozesse kontinuierlich zu verbessern, hat GENBAND die SAP HANA Cloud Platform eingeführt. Ziel ist es, unseren Kunden und Partnern ein personalisiertes Erlebnis zu bieten. Mit der SAP HANA Cloud Platform konnten wir unsere Servicedesk-Abläufe verbessern, sodass wir nun unsere Service-Level-Vereinbarungen einhalten oder sogar übertreffen können sowie die Lizenzgebühren und Betriebskosten senken konnten. Die SAP HANA Cloud Platform hat unsere Erwartungen definitiv erfüllt.“

Nähere Informationen erhalten Sie in folgendem Video: “Enabling Customers to Lead in the Digital Economy with SAP.”
Weitere Informationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews.
Informationen zu SAP
Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP SE Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 293.500 Kunden setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

Hinweis an die Redaktionen
Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Presse:
Cathrin von Osten, SAP SE, cathrin.von.osten@sap.com, +49 6227 7-63908, CET
Melanie Saß, FleishmanHillard, melanie.sass@fleishmaneurope.com, +49 211 86435-173, CET

Closing this window will discard any information entered and return you back to the main page