SAP Newsroom besuchen »

Ergebnisse anzeigen

1-10 von 2085 Ergebnissen Vor ›

Academy Cube ab sofort verfügbar SAP investiert 3 Millionen Euro

SAP NEWSBYTE - Die Academy Cube Initiative hat heute bekanntgegeben, dass die gleichnamige e-learning Plattform ab sofort für Studenten, Absolventen und Berufstätige in Spanien und Portugal uneingeschränkt zugänglich ist. Mit Hilfe des Academy Cubes wollen die teilnehmenden Unternehmen und Institutionen den Mangel an Fachkräften in den Bereichen Naturwissenschaften und Technologie überwinden und die Jungendarbeitslosigkeit bekämpfen. Die SAP AG, Initiator und Gründungspartner, bezifferte in diesem Zusammenhang das Volumen, das das Unternehmen in die Einführung des Academy Cubes in 2013 investiert, auf 3 Millionen Euro.

“Die steigende Jugendarbeitslosigkeit ist ein sehr wichtiges Thema und ein drängendes Problem, das wir lösen müssen – nicht nur als Politiker sondern auch als Wirtschaftsführer“, sagte Jim Hagemann Snabe, Vorstandsprecher der SAP. „Neue Technologien bieten große Möglichkeiten für Innovationen und neue Arbeitsplätze. Dies setzt jedoch voraus, dass wir Menschen mit den erforderlichen Kenntnissen finden. Während die Industrie mit Fachkräftemangel kämpft, suchen auf der anderen Seite viele gut ausgebildete Jugendliche Arbeit. Mit dem Academy Cube können wir diese Diskrepanz überbrücken. Wir leisten damit einen wichtigen Beitrag für ein starkes, lebendiges und innovatives Europa des 21. Jahrhunderts.“

Der Academy Cube ist eine gemeinsame Initiative von knapp 30 branchenführenden Unternehmen der IT und des produzierenden Gewerbes, akademischen Einrichtungen in Europa sowie staatlichen Institutionen. Sie verfolgen das gemeinsame Ziel, 100.000 junge Akademiker mit spezifischen fachlichen Qualifikationen auszustatten, nach denen Arbeitsgeber konkret suchen. Basierend auf SAP Cloud-Technologie vermittelt die e-learning Plattform den Studenten passende Jobangebote von Partnerfirmen und bietet ihnen vertiefende Schulungen an, mit deren Hilfe sie die spezifischen Anforderungen offener Stellen erfüllen können.

Nach einer erfolgreichen Pilotphase mit 32 Studenten liegt der anfängliche Fokus auf Schulungen und einer erleichterten Arbeitsplatzvermittlung für junge Menschen in den südeuropäischen Ländern, wo die Jungendarbeitslosigkeit in manchen Regionen über 50 Prozent erreicht. Die Initiative zielt darauf ab, am Ende des Jahres über 250 Studenten für e-learning-Kurse einzuschreiben, deren Inhalt sich auf die zunehmende Digitalisierung von Produktionsprozessen konzentriert. Dies schließt Themen wie Big Data, Datenmanagement, Geschäftsanalysen und Geschäftssoftware ebenso mit ein wie Logistik und Produktionsoptimierung. Die Lerninhalte werden regelmäßig aktualisiert und an die Bedürfnisse der Studenten und die Anforderungen der Branchen angepasst.

In einem zweiten Schritt wird der Academy Cube auf andere europäischen Länder ausgeweitet. In Griechenland hat vor kurzem ein Pilotprojekt mit 10 Teilnehmern begonnen; vor Jahresende sind weitere Pilotprojekte in Irland, Italien und Frankreich geplant.

Seit der Einführung des Programms im März 2013 hat sich die Anzahl der Academy Cube Partner nahezu verdoppelt. Der Initiative beigetreten sind unter anderem die IHK Portugal, die AHK Spanien, iSQI, Learntesting, SAP TalentNet, TICE Portugal, die Polytechnische Universität Madrid, die Universität Minho, die Polytechnische Universität Valencia und der ZVEI. Diese neuen Partner schließen sich damit den Gründungspartnern an, die den Academy Cube im März 2013 ins Leben gerufen haben. Diese sind SAP, Robert Bosch GmbH, Festo Didactic GmbH & Co.KG, LinkedIn, Microsoft Deutschland GmbH, Software AG, die Deutsche Bundesagentur für Arbeit, das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), EIT ICT Labs, der Branchenverband BITKOM e.V., die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) sowie die Universität Duisburg-Essen.

„Der Academy Cube ist ein innovatives Programm, mit dem Studenten der Polytechnischen Universität Valencia ihre universitäre Ausbildung mit solchen Fähigkeiten ergänzen können, wie sie von Weltklasse-Unternehmen wie SAP an Berufsanfänger gestellt werden,“ sagte der Rektor der Polytechnischen Universität Valencia, Francisco José Mora Mas. „Darüber hinaus öffnet es jungen Talenten die Tür zu offenen Stellen. Für ihren gesamten Berufsweg schöpfen sie ein großes Wissenspotenzial, was in schwierigen Zeiten ein wichtiger Faktor ist."

Pressekontakt:
Alicia Lenze, +49 (6227) 7-40445, Alicia.Lenze@sap.com

Closing this window will discard any information entered and return you back to the main page