SAP Newsroom besuchen »

Ergebnisse anzeigen

1-10 von 2046 Ergebnissen Vor ›

SAP verstärkt Engagement im Bereich Big Data

Kundenerfolge sowie Lösungen und Partnerschaften für Integration mit Hadoop-Umgebungen

Walldorf/Orlando - SAP baut ihr Engagement in der Analyse von Texten und unstrukturierten Daten sowie die Integration mit Hadoop-Umgebungen weiter aus. Neue Funktionalitäten für Big Data sollen in die Softwarelösungen SAP Data Services und SAP Information Steward integriert sowie durch die Kooperation mit Firmen wie Cloudera und das Service Pack Stack 4 für die Plattform SAP HANA verwirklicht werden. Daneben präsentierte SAP spektakuläre Erfolge bei Kunden, die durch Big Data-Implementierungen auf Grundlage der Echtzeit-Datenplattform von SAP und durch Anwendungen powered by SAP HANA erreicht wurden. Das gab SAP auf der Kundenkonferenz SAPPHIRE NOW bekannt, die vom 14. bis zum 16. Mai 2012 in Orlando, Florida, stattfindet.

Mit der Echtzeit-Datenplattform von SAP können Kunden das Potenzial von Big Data ausschöpfen: Die Analyse riesiger Datensätze liefert wertvolle Informationen, die für Entscheidungsfindungen in Echtzeit genutzt werden können. Innovationen bei SAP HANA, SAP Data Services und SAP Information Steward sollen den Prozess von der Datenanalyse zur Entscheidungsfindung innerhalb der Echtzeit-Datenplattform von SAP vereinfachen. Auch der Austausch von Daten zwischen der Plattform, Hadoop-Umgebungen und weiteren Datenquellen soll vereinfacht werden.

„Bahnbrechende Innovationen wie SAP HANA helfen unseren Kunden, Informationen in bislang unerreichter Geschwindigkeit – bis zu 100.000-mal schneller als zuvor – zu beziehen und zu liefern. Daraus ergeben sich für sie völlig neue Möglichkeiten, Geschäftsprozesse zu gestalten und Datenmengen zu bewältigen“, sagt Steve Lucas, Global Executive Vice President und General Manager, Database & Technology bei SAP. „Die Echtzeit-Datenplattform von SAP bietet eine Informations-Wertschöpfungskette über SAP HANA, SAP Sybase IQ und Hadoop-Dateisystemen hinweg. Auf diese Weise werden die richtigen Informationen zum richtigen Zeitpunkt ermittelt und nutzbar gemacht.

Kunde präsentiert Erfolg von SAP HANA für Big Data
MITSUI KNOWLEDGE INDUSTRY analysiert Genome für die Krebsforschung und –behandlung. Hierfür entwickelte das Unternehmen eine Informations-Wertschöpfungskette: Für die Echtzeit-Analyse wird SAP HANA mit R, der Open-Source-Programmiersprache und Softwareumgebung für Statistik und Grafiken, genutzt. Die Aufbereitung von DNA-Sequenzen erfolgt über die Nutzung von Hadoop. So konnte das Unternehmen die für eine Genomanalyse benötigte Zeit von mehreren Tagen auf nur 20 Minuten senken.

„Einen Prozess von mehreren Tagen in einen von Minuten zu verwandeln bedeutet einen radikalen Wandel in unseren Kundenbeziehungen“, erklärt Yukihisa Kato, CTO und Director bei MITSUI KNOWLEDGE INDUSTRY. „Die Nutzung der Echtzeit-Datenplattform von SAP mit SAP HANA als Kern wird für unsere eigene Unternehmens-DNA sowie künftiges Wachstum ganz entscheidend sein.“

Lösungen für Datenmanagement bieten Zugang zu sämtlichen Datenquellen
SAP betrachtet SAP Data Services und SAP Information Steward als die erste und bisher einzige einheitliche Lösung für Datenqualität, Datenintegration, Verarbeitung von Textdaten, Data-Profiling und Metadatenmanagement am Markt. Durch die leichtere Integration und Darstellung von Daten in SAP- und nicht-SAP-Anwendungen will SAP ihren Anwendern ermöglichen, das volle Geschäftspotenzial von Big Data auszuschöpfen. Mit SAP Data Services und SAP Information Steward soll eine intuitive und umfassende Datenmanagementlösung sowohl für Geschäftsanwender als auch IT-Experten zur Verfügung stehen. Geplante Erweiterungen beinhalten:

  • Hadoop-Integration: ermöglicht schnellere Leistung durch das Lesen aus und das Laden in Hive und Hadoop Distributed File System (HDFS), schnelles Batch-Updating und Laden in SAP HANA, SAP Sybase IQ-Server und jeden anderen Datenspeicher
  • Textdatenverarbeitung: erweitert die Analyse von Datenquellen durch linguistische Analyse und Extraktion relevanter Inhalte aus Dateien, Weblogs und Social Media
  • Zuverlässige und vertrauenswürdige Daten: durch die direkte Integration von Data Quality Scorecards in Business-Intelligence-(BI)- und Geschäftsanwendungen können Anwender die Genauigkeit von Daten unmittelbar bestimmen und gegebenenfalls Korrekturen vornehmen

„Wir wollen Unternehmen dabei helfen, Informations-Wertschöpfungsketten über sämtliche Datenquellen hinweg abrufen, entwerfen und steuern zu können“, so Lucas. „Mit unseren Lösungen für Geschäftsdatenmanagement werden Kunden jedwede Datenquelle nutzen können – seien es Anwendungen von SAP, von Partnern oder Eigenentwicklungen, Geschäftsdatenbanken oder neue Datenquellen wie Hadoop. So können sie Informationen besser als zuvor über ihre gesamte Organisation hinweg verwalten.

SAP erweitert Partnernetzwerk für Big Data
SAP hat ein Partner-Gremium für Big Data ins Leben gerufen, das gemeinsam Lösungen und Architekturen auf Grundlage der Echtzeit-Datenplattform von SAP und Hadoop entwickeln wird. Das Gremium wird einen Querschnitt von Unternehmen wie Hardware- und Softwareanbietern sowie IT-Dienstleistern umfassen. Gemeinsam mit SAP werden sie an ausgewählten Projekten im SAP Co-Innovation Lab arbeiten. Die tiefe Integration mit dem Hadoop-Ökosystem bildet einen Grundpfeiler dieser Strategie. Den Anfang macht hierbei Cloudera, ein führender Anbieter von Software, Services und Schulungen im Bereich Hadoop-Datenmanagement für Großunternehmen. Durch die Zusammenarbeit mit Cloudera, dem wichtigsten Mitwirkenden in der Hadoop-Entwicklergemeinde, will SAP ihren Kunden den Schritt zu einer neuen Generation von Datenanwendungen ermöglichen. Sie soll ihren Kunden zahllose neue Möglichkeiten jenseits herkömmlicher Business Analytics eröffnen.

„Wir sind stolz darauf, gemeinsam mit SAP an Lösungen zu arbeiten, die Kunden Echtzeit-Informationen aus ihren Hadoop-Umgebungen und unseren ergänzenden Lösungen liefern“, sagt Mike Olson, Mitbegründer und CEO von Cloudera. „Die Echtzeit-Datenplattform von SAP in Kombination mit der Cloudera Hadoop Distribution wird Unternehmen unerreichte Möglichkeiten für ‚Big Data‘-Anwendungen und –Analysefunktionen bieten.“

SAP gab heute eine Reihe von Innovationen rund um die Plattform SAP HANA bekannt. Weitere Informationen finden Sie unter „SAP erweitert Funktionen und Reichweite der Echtzeitplattform von SAP HANA“.

Ankündigungen, Blog-Beiträge, Videos und andere Neuigkeiten zur SAPPHIRE NOW stehen im Newsroom der Veranstaltung zur Verfügung.

Veranstaltungshinweis: SAPPHIRE NOW
SAP und Partner präsentieren ihre Anwendungen auf der internationalen Kundenmesse SAPPHIRE NOW, die vom 14. bis 16. Mai in Orlando, USA, stattfindet. Die Teilnehmer können die Veranstaltung vor Ort oder online verfolgen und miteinander durch neueste Social-Media- und Community-Technologie in Kontakt treten. Ob vor Ort oder online, auf der SAPPHIRE NOW erleben Kunden und Partner, wie die SAP ihre Produktstrategie umsetzt und Unternehmen überall auf der Welt dabei hilft, ihre Geschäftsprozesse weiter zu verbessern. Weitere Informationen unterwww.sapphirenow.com. Folgen Sie SAPPHIRE NOW auf Twitter unter @SAPPHIRENOW, und lesen Sie die Beiträge im Newsroom zur Veranstaltung unter www.events.news-sap.com.

Informationen zu SAP
Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP AG Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 190.000 Kunden (inklusive Kunden von SuccessFactors) setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

Hinweis an die Redaktionen
Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform
www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles, sendefähiges TV-Footage-Material, sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden, über E-Mail-Links bereitstellen sowie RSS-Feeds von SAP TV abonnieren.

Ansprechpartner für die Presse:
Cathrin Wolf, SAP AG, +49 (0) 62 27-76 39 08, cathrin.wolf@sap.com
Stephan Ester, Burson-Marsteller, +49 (0) 69-2 38 09-62, stephan.ester@bm.com
SAP Presse-Hotline: +49 (0) 62 27-74 63 15, presse@sap.com

Closing this window will discard any information entered and return you back to the main page