Zusätzliche Informationen zur Verwendung von SAP-Marken für Dritte


Marken von SAP und Tochterunternehmen von SAP können gemäß den Grundsätzen des angemessenen Gebrauchs zum Erläutern der Kompatibilität mit Programmen und Anwendungen verwendet werden. Entwickler, Partner, Kunden und sonstige Dritte sind jedoch nicht berechtigt, Logos oder Marken von SAP oder einer Tochtergesellschaft von SAP in den Namen ihrer Produkte, Unternehmen oder Domänen einzubinden. In den folgenden Richtlinien wird diese wichtige Unterscheidung definiert. Diese Richtlinien sollen Dritte und die SAP-Mitarbeiter, die mit Dritten zusammenarbeiten, bei der richtigen Verwendung von Marken unterstützen.

Aufzeigen der Produktkompatibilität

Beim Aufzeigen der Produktkompatibilität muss eine eindeutige Unterscheidung zwischen den Produkten bzw. Services der Entwickler, Kunden oder Partner und den Produkten bzw. Services von SAP und den Tochtergesellschaften von SAP gegeben sein. Mit den folgenden Wendungen kann auf die Kompatibilität mit SAP-Software verwiesen werden:

  • "für die Verwendung mit..."
  • "läuft auf..."
  • "für..."
  • "kompatibel mit..."

Beispiele für einen ordnungsgemäßen Verweis auf die Kompatibilität:

  • "ABC-Software für die Verwendung mit SAP®-R/3®-Software"
  • "ABC-Software für SAP®-R/3®-Software"

Wichtiger Hinweis: Bei der Erwähnung in einem Kompatibilitätshinweis in einem Titel oder auf einer Produktverpackung müssen "SAP", "R/3", "mySAP", "mySAP.com", "xApps", "xApp" und andere Marken von SAP in eindeutig kleinerer Schrift als der Name bzw. Titel des Drittprodukts auf oder in Verpackungen, Marketingmaterialien oder Dokumentationen aufgeführt werden.

Geschäftspartner

Geschäftspartnern von SAP und den Tochtergesellschaften von SAP, beispielsweise Beratern oder Implementierungspartnern, kann die Verwendung gewisser Logos für Partner von SAP oder SAP-Tochtergesellschaften gestattet werden, die auf den Charakter ihrer Geschäftsbeziehungen zu SAP oder den Tochtergesellschaften von SAP hinweisen. Die Verwendung von Partnerlogos wird in den vorliegenden Richtlinien sowie in den Vereinbarungen zur jeweiligen Geschäftspartnerschaft und diesbezüglichen Richtlinien geregelt.

Untersagte Verwendung durch Dritte

Wie für SAP und die Tochtergesellschaften von SAP gelten auch für Dritte grammatische Richtlinien (siehe Stilistische Vorgaben). Dritte müssen außerdem die folgenden Nutzungsbeschränkungen beachten:

  • Die Lösungen und Services von SAP und den Tochtergesellschaften von SAP dürfen ausschließlich mit dem korrekten Markennamen bezeichnet werden. Bezeichnen Sie beispielsweise "R/3-Software" nicht lediglich als "SAP"-Software, sondern als "SAP-R/3-Software" bzw. als "R/3-Software".
  • Marken von SAP und den Tochtergesellschaften von SAP dürfen nicht in die Namen von Produkten bzw. Services, Unternehmen, Domänen, Titel von Dokumentation usw. von Dritten aufgenommen werden. Beispielsweise sind "R/3 Indexer", "SAP R/3 Indexer", "R/3XXX", "SAPXXX", "XXXR/3" oder andere Abwandlungen von Marken von SAP oder einer der Tochtergesellschaften von SAP strengstens untersagt.
  • Verwenden Sie Marken von SAP oder Tochtergesellschaften von SAP nicht für EDV-bezogene Waren, selbst wenn eine solche Verwendung als umgangssprachlicher Gebrauch angesehen werden kann. Formulierungen wie "Unkompliziert wie R/3" oder "Produkt XYZ erstellt einen ArchiveLink auf Ihrem Computer" für EDV-bezogene Waren sind beispielsweise untersagt.
  • Unterstellen Sie in keinem Falle, dass ein Drittprodukt von SAP oder einer der Tochtergesellschaften von SAP gefertigt, empfohlen oder unterstützt wird. Beispiel: Die Bewerbung von Schulungsprogrammen Dritter mit dem Verweis "Autorisierte SAP-Schulung" ist unzulässig.

Produktbeschreibung

Beschreibungen der Produkte von SAP und den Tochtergesellschaften von SAP müssen den Tatsachen entsprechen. Darstellungen müssen dem Produkt von SAP oder den Tochtergesellschaften von SAP gerecht werden und dürfen SAP oder die Tochtergesellschaft nicht herabsetzen.

Produktdesign

Ahmen Sie weder die Verpackungsgestaltung noch das Logo oder das geschäftliche Auftreten von SAP oder einer der Tochtergesellschaften von SAP in einer Weise nach, die in der breiten Öffentlichkeit zu Missverständnissen führen könnte.

Selbsttest

Zur Sicherheit sollten sich Dritte stets die folgenden Fragen stellen, um festzustellen, ob ein Produktname, eine Verpackung oder eine Werbung ein Problem für SAP oder eine der Tochtergesellschaften von SAP darstellen könnte:

  • Kann der Name des eigenen Produkts oder seine Erwähnung (aus Kompatibilitätsgründen) den Kunden zu der Annahme führen, dass eine Verbindung des Produkts gleich welcher Art zu bzw. eine Unterstützung des Produkts durch SAP oder eine Tochtergesellschaft von SAP besteht?
  • Enthält der Name des eigenen Produkts eine Marke von SAP oder einer der Tochtergesellschaften von SAP?
  • Enthalten die eigene Werbung oder sonstige Darstellungen Marken von SAP oder einer der Tochtergesellschaften von SAP, die über den Verweis auf die Kompatibilität mit Produkten von SAP und den Tochtergesellschaften von SAP hinausgehen?
  • Enthalten die eigenen Darstellungen andere Logos von SAP oder den Tochtergesellschaften von SAP (oder Abwandlungen dieser Logos)?
  • Ähnelt die eigene Verpackungsgestaltung, das eigene Logo oder das eigene geschäftliche Auftreten denen von SAP und den Tochtergesellschaften von SAP oder werden darin Marken von SAP oder den Tochtergesellschaften von SAP hervorgehoben?

Wenn eine dieser Fragen bejaht werden kann, fordern SAP und die Tochtergesellschaften von SAP eine Änderung des Produktnamens, der Verpackung oder der Werbung in einer Weise, die eine Einhaltung der Richtlinien für die richtige Verwendung gewährleistet.