SAP Newsroom besuchen »

Ergebnisse anzeigen

1-10 von 352 Ergebnissen Vor ›

SAP plant Übernahme des Softwareanbieters Syclo

Mit der Akquisition von Syclo will SAP ihre Marktführerschaft im Bereich Mobile Lösungen weiter ausbauen

San Francisco/Walldorf - SAP plant die Übernahme von Syclo, einem der führenden Anbieter für mobile Unternehmensanwendungen und Technologien. Ziel ist es, Innovationen im Bereich mobiler Lösungen für Unternehmen aller Größen weiter voranzutreiben. SAP erweitert mit Syclos Expertise in der Entwicklung und dem Vertrieb mobiler Anwendungen ihr Angebot für mobile Lösungen, vor allem in der Versorgungswirtschaft, in der Öl & Gas-Industrie, in den Biowissenschaften und im Fertigungsbereich. SAP beschleunigt auch die Einführung neuer Lösungen für mobiles Assetmanagement und für Außendienst-Mitarbeiter und nutzt dazu die Sybase Unwired Platform als Basis, die einTeil der SAP-Plattform für mobile Anwendungen ist. Die geplante Übernahme gab SAP auf einer Pressekonferenz bekannt, die am 10. April 2012 in San Francisco, USA, stattfand.

Die Themen Smart Devices und Unternehmensmobilität halten immer mehr Einzug am Arbeitsplatz. Einer Studie des Analystenhauses Gartner zufolge werden Mobiltelefone den PC bis 2013 als das gängigste Gerät für den Internetzugang überholt haben. Die geplante Übernahme von Syclo ist ein weiterer Schritt in der Strategie der SAP, Wachstum und Innovationen in den Marktkategorien Anwendungen, Analytik, Mobile Lösungen, Cloud sowie Datenbanken und Technologie voranzutreiben.

„Mit dieser Akquisition gewinnt unser leistungsstarkes Portfolio an mobilen Lösungen weiter an Dynamik. Wir bauen damit nicht nur unsere Vision und führende Marktposition weiter aus, sondern auch unser Angebot an mobilen Anwendungen“, so Sanjay Poonen, President, Global Solutions, SAP. „Kunden und Analysten gleichermaßen bestätigen, dass Syclo sowohl über ausgewiesenes Know-how als auch über branchenführende Lösungen verfügt. Das wird Innovationen und Mobilität am Arbeitsplatz weiter vorantreiben.“

Syclo konzentriert sich ausschließlich auf mobile Lösungen für Unternehmen und ist bereits langjähriger Partner der SAP. Das Unternehmen verfügt über mehr als 600 Kunden in 39 Ländern und aus den unterschiedlichsten Industrien. Mit mobilen Anwendungen von Syclo können Unternehmen ihre Geschäftssysteme auf diverse Nutzergruppen und Mobilgeräte ausdehnen. Dank seiner Expertise und Technologie verfügt Syclo über eine ausgereifte Palette an Anwendungen, die das Portfolio der SAP in wichtigen Bereichen wie Mobile Enterprise Asset Management (EAM), Außendienst, Materialwirtschaft und Freigaben/Workflows ergänzen. Mit der Übernahme erschließt sich für SAP eine bedeutende Wachstumschance. Nach Abschluss der Transaktion werden Anwendungen von Syclo in die mobile Plattform von SAP und die Lösung SAP Afaria zum Verwalten und Absichern mobiler Endgeräte integriert. Mit dem Zusammenschluss von SAP und Syclo entsteht ein einzigartiger Lösungsanbieter in diesem Umfeld: Marktführende mobile Unternehmensanwendungen werden in eine etablierte Business Suite integriert.

„Syclo und SAP sind seit Jahren starke Partner. Die heutige Ankündigung ist der nächste Schritt, um Kunden beider Unternehmen eine vollständig integrierte mobile Plattform und ein Portfolio für Unternehmensanwendungen zu bieten“, sagte Rich Padula, CEO, Syclo. „Gemeinsam werden wir Unternehmen weiter darin unterstützen, mit mobilen Lösungen mehr zu erreichen.”

Auf dem Weg zum drahtlosen Unternehmen dank mobiler Unternehmensanwendungen
Immer mehr Unternehmen ermöglichen es ihren Mitarbeitern, ihre Arbeit per Smart Devices zu erledigen. Durch die Verbindung von SAP und Syclo steht Unternehmen eine wachsende Auswahl an geeigneten mobilen Anwendungen zur Verfügung. Auf der Basis der Syclo SMART Suite sowie der Software SAP Business Suite werden beide Unternehmen nicht nur die ohnehin schon mobil arbeitenden Mitarbeiter unterstützen, sondern auch diejenigen, die zunehmend mit Smart Devices arbeiten. Die Erfahrungen, die Syclo und sein eigenes Partnernetzwerk in das SAP Ecosystem mitbringen, ermöglichen weitere Co-Innovationen. Weltweit werden so neue Lösungen für Kunden und Chancen für Partner geschaffen.

Nach Erhalt der behördlichen Genehmigungen und der Erfüllung weiterer Bedingungen wird SAP 100 Prozent des Eigenkapitals von Syclo erwerben. Die Lösungen von Syclo werden in das SAP-Portfolio für Mobile Lösungen integriert, die Syclo-Mitarbeiter werden in die SAP eingegliedert. Finanzielle Einzelheiten der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben. Der Abschluss der Transaktion wird für das zweite Quartal 2012 erwartet.

Weitere Informationen finden Sie in unserem SAP Newsroom.

Informationen zu SAP
Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP AG Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 183.000 Kunden (inklusive Kunden von Sybase) setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

Hinweis an die Redaktionen
Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Presse:
Daniel Reinhardt, SAP, +49 (6227) 7-40201, daniel.reinhardt@sap.com
Martina Bahrke, Burson-Marsteller, +49 (0) 69-2 38 09-31, martina.bahrke@bm.com
SAP Presse-Hotline: +49 (0) 62 27-74 63 15, presse@sap.com