SAP Newsroom besuchen »

Ergebnisse anzeigen

1-10 von 342 Ergebnissen Vor ›

SAP schließt neue revolvierende Kreditlinie in Höhe von 2 Mrd. € ab (Webnachricht)

Walldorf - Die SAP AG (NYSE: SAP) hat heute die Unterzeichnung einer neuen syndizierten Kreditlinie über 2 Mrd. € bekanntgegeben.

Mit der Kreditlinie refinanziert SAP die bestehende Kreditlinie über 1,5 Mrd. € vom Dezember 2010, die im Jahr 2015 ausgelaufen wäre. Sie wurde aufgrund des günstigen Marktumfeldes vorzeitig refinanziert. Mit einer Laufzeit von 5 Jahren mit zwei 1-jährigen Verlängerungsoptionen sichert sich die SAP die deutlich verbesserten Konditionen für die nächsten Jahre. Das Kreditvolumen wurde auf 2 Mrd. € erhöht, um dem starken Unternehmenswachstum Rechnung zu tragen. Die Kreditlinie kann für allgemeine Unternehmenszwecke genutzt werden. Eine mögliche Nutzung ist auch zukünftig nicht an finanzielle Auflagen gebunden.

„Wir freuen uns über den erfolgreichen Abschluss der Kreditverhandlungen. Diese Kreditlinie erweitert unsere finanzielle Flexibilität bei deutlich gesunkenen Finanzierungskosten“, kommentierte CFO Werner Brandt.

Citigroup Global Markets Limited, Deutsche Bank AG, Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale und The Bank of Tokyo-Mitsubishi UFJ, LTD haben die Transaktion als Bookrunner und Mandated Lead Arranger begleitet.

Die Kreditlinie fand ein sehr hohes Interesse im Bankenkreis. Insgesamt 27 Banken beteiligten sich an der Transaktion, was zu einer signifikanten Überzeichnung von über 60% führte. Der Erfolg der Transaktion zeigt die exzellente Reputation der SAP im Kapitalmarkt und ihre hohe Kreditwürdigkeit auf Basis einer starken und stabilen Finanzposition.

Für weitere Informationen:
Daniel Reinhardt +49 (6227) 7-40201 daniel.reinhardt@sap.com, CET