SAP Newsroom besuchen »

Ergebnisse anzeigen

1-10 von 2133 Ergebnissen Vor ›

SAP baut Marktposition weiter aus mit neuer Version von SAP Business One

Walldorf - Die SAP SE hat heute die allgemeine Verfügbarkeit der neuesten Version von SAP Business One angekündigt. Die Anwendung wurde speziell für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) konzipiert, die ihre Unternehmensprozesse vollständig integrieren und als Firma wachsen wollen. Die Anwendung lässt sich sowohl on-premise als auch in der Cloud nutzen und ist erhältlich mit der in-memory Plattform SAP HANA. Die neue Version enthält komplementäre Geschäftsprozesse sowie Workflows und ermöglicht eine vereinfachte Konfiguration der Benutzeroberfläche. Neben einer verbesserten Benutzerfreundlichkeit verspricht sie auch eine Senkung der Gesamtbetriebskosten.
Kunden profitieren von den folgenden Neuerungen:

  • Neue und erweiterte Geschäftsprozesse: Das Produktionsmodul beinhaltet eine bessere Ressourcenunterstützung. Dies erhöht die Transparenz und die Steuerung der Ressourcenkapazität und -kosten während des gesamten Produktionsprozesses. Die Anwender können ihr Inventar auf Grundlage von Serien- oder Chargennummern bewerten. Darüber hinaus bietet Business One die Möglichkeit, eine Gewinnspanne für eine spezielle Nummer oder Charge zu berechnen
  • Unterstützung mehrerer Filialen oder Geschäftseinheiten: Firmen können davon profitieren, dass relevante Daten in mehreren Geschäftseinheiten gemeinsam genutzt werden, wodurch sich die Transparenz erhöht. So kann ein Händler mit mehreren Standorten beispielsweise überall die gleichen Kundendaten nutzen, was ihm letztendlich einen besseren Kundenservice ermöglicht.
  • Benutzerfreundlichkeit: Die neue Version erleichtert die Erstellung individueller Benutzeroberflächen. Nutzer können zum Beispiel ohne jegliche administrative Unterstützung oft genutzte Bildschirme zu ihrer eigenen Ansicht hinzufügen oder bestimmte Felder und Schaltflächen ausblenden. Die Version von SAP Business One ‚powered by SAP HANA‘, bietet ein flexibles rollenbasiertes Work Center für Vertrieb, Einkauf und Bestand. Es basiert auf HTML5 und unterstützt Anwender dabei ihre personalisierten Ansichten schnell aufzurufen.
  • Straffere Implementierung und Updates: Voreingestellte Standardwerte und vereinfachter Datenupload können zu kürzeren Implementierungszyklen beitragen. Im Rahmen des integrierten Lifecycle Management profitieren Unternehmen von schnelleren und kostengünstigeren Abläufen bei Installation, Updates und Support.
"Wir haben uns vor vier Jahren für SAP Software entschieden und für SAP HANA mit der aktuellen Version von SAP Business One. Jetzt profitieren wir nicht nur von einem enormen Geschwindigkeitszuwachs dank der in-memory Technologie, sondern auch von Analysen in Echtzeit, inklusive belastbarer und individueller Informationen für jeden Mitarbeiter," sagte Axel Zimmermann, Geschäftsführer, JAR Systems LLC. "Mit dieser integrierten Lösung, die uns Geschäftseinsichten ‚auf den Punkt‘ ermöglicht, sind wir in der Lage unseren Kunden einen noch besseren Service zu bieten und unterstützt uns dabei als Unternehmen weiter zu wachsen."

Über 45.000 kleine bis mittelständische Unternehmen nutzen für ihre Geschäftsabläufe die Anwendung SAP Business One. Die Lösung ermöglicht KMUs oder Tochtergesellschaften von Großkonzernen jederzeit und allerorts, Entscheidungen anhand fundierter Daten zu treffen und zentrale Bereiche wie Vertrieb, Finanzwesen, Buchhaltung und Bestandsverwaltung zu steuern. Mit der neuen Version können Kunden jeden Bestandteil ihrer betrieblichen Abläufe in Echtzeit verwalten und viele erfolgsentscheidende Prozesse zentralisieren.
Weitere Informationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews, @SAP4SmallBiz und@SAP4Midsize und sehen Sie sich die Videos auf dem YouTube-Kanal SAP4SME an.

Pressekontakt:
Angelika Merz, SAP SE, angelika.merz@sap.com, +41 58 871-7216, CET
Tanja Charrier, SAP SE, tanja.charrier@sap.com, +49 6227 7-48522, CET
SAP Presse-Hotline, press@sap.com