SAP erweitert Führungsteam durch Global Managing Board

  • Neuer Organisationsaufbau stärkt Fokus auf Wachstum, Innovation und operative Exzellenz
  • Alle derzeitigen Vorstandsmitglieder sowie Lars Dalgaard und Robert Enslin gehören dem Global Managing Board an
  • Schnelles Schaffen von Mehrwert für Kunden: Co-CEOs Bill McDermott und Jim Hagemann Snabe stellen Strategie und Umsetzung in den Mittelpunkt

Die SAP AG hat zur Steuerung des Unternehmens ein Global Managing Board eingeführt. Dieses Führungsgremium wurde zusätzlich zum Vorstand geschaffen, der auch weiterhin die Gesamtverantwortung für alle Unternehmensaktivitäten trägt. Das Global Managing Board ermöglicht es dem Unternehmen, mehr globale Führungskräfte zu ernennen, die über größere Bereiche hinweg zur Steuerung des Unternehmens beitragen. Dem Global Managing Board werden alle derzeitigen Vorstandsmitglieder sowie Lars Dalgaard und Robert Enslin angehören. Lars Dalgaard wurde vom Aufsichtsrat des Unternehmens zusätzlich in den Vorstand der SAP berufen.

Nach der vollständigen Integration von Sybase und der vor kurzem erfolgten Akquisition von SuccessFactors wird die Einführung des Global Managing Boards dazu beitragen, dass SAP Innovationen schneller vorantreiben und rascher skalieren kann – sowohl in den Kernmärkten als auch in den neuen Marktkategorien Mobile, Datenbanken/In-Memory und Cloud. Eine Anpassung der Verantwortlichkeiten innerhalb dieses erweiterten Führungsteams wird es dem Unternehmen leichter machen, sich noch stärker auf Kunden, Wachstum und operative Exzellenz zu konzentrieren.

Die Co-CEOs Bill McDermott und Jim Hagemann Snabe werden sich weiterhin auf die Entwicklung und Umsetzung der Unternehmensstrategie konzentrieren. Sie werden Innovationen in allen Märkten vorantreiben, die Beziehungen zu den wichtigsten Kunden und Partnern weiter vertiefen und über alle Vorstandsbereiche hinweg bestmögliche operative Abläufe sicherstellen.

Rob Enslin übernimmt die Verantwortung für den globalen Vertrieb sowie die Ecosystem & Channel-Aktivitäten. Er wird den Go-To-Market-Ansatz der SAP weiter stärken, die Kundenbeziehungen weiter intensivieren und das Schaffen von Mehrwert beschleunigen. Global Customer Operations und Rob Enslin werden weiter an Bill McDermott berichten.

Lars Dalgaard  übernimmt die Leitung der neuen Cloud-Geschäftseinheit der SAP, in der sämtliche Cloud-Aktivitäten von SAP und SuccessFactors zusammengeführt werden. SAP verfolgt damit das Ziel, die Marktführerschaft im Bereich Cloud für Unternehmen auszubauen.

Gerd Oswald wird die Verantwortung für das On-Premise-Geschäft tragen. Dies beinhaltet die Entwicklung von Anwendungen, Beratung, Support sowie die Bereitstellung von Lösungen und Business Know-how. So wird sichergestellt, dass die Einführung von On-Premise Lösungen vereinfacht wird und Kunden schnelleren Zugang zu Innovationen erhalten, ohne dass ihr Betriebsablauf dabei gestört wird.

Vishal Sikka ist weiterhin für die Bereiche Technologie und Innovation verantwortlich. Als Chief Technology Officer (CTO) verantwortet er alle Technologien des Unternehmens wie auch Forschung und Inkubation. Er treibt die Entwicklung in den Bereichen Analytics, Daten­banken & Technologie, Mobile und bei der wichtigen In-Memory Plattform SAP HANA voran.

Werner Brandts Aufgaben als Finanzvorstand der SAP bleiben unverändert und er wird weiterhin für sämtliche Finanz- und Administrationsfunktionen der SAP verantwortlich sein. Kommissarisch behält er außerdem die Aufgaben des Arbeitsdirektors und des Personalwesens der SAP AG.

„In den vergangenen zwei Jahren haben wir SAP zu einem schnelleren, schlankeren und innovativeren Unternehmen gemacht. Mit Lars und Rob als Teil unseres neuen Global Managing Board sind wir jetzt richtig aufgestellt, um unsere Innovationen, basierend auf SAP HANA, in den fünf Marktkategorien zu skalieren“, sagten die SAP Co-CEOs Bill McDermott und Jim Hagemann Snabe. „Das Global Managing Board wird unseren Kundenfokus verstärken, und unser Ziel verfolgen, die Marktführerschaft auszubauen und 2015 einen Umsatz von € 20 Milliarden und eine operative Marge von 35% zu erreichen.“

Weitere Informationen unter http://www.sap.com/germany/about/press/index.epx

Ihre Ansprechpartner:

Christoph Liedtke, SAP,  +49 6227 7-50383,                christoph.liedtke@sap.com, CET
Daniel Reinhardt, SAP,    +49 (6227) 7-40201,              daniel.reinhardt@sap.com, CET
Jim Dever, SAP,             +1 (610) 661-2161,               james.dever@sap.com, EDT
SAP Press Office,        +49 (6227) 7-46315, CET;          +1 (610) 661-3200, EDT; press@sap.com

Wenn Sie dieses Fenster schließen, gehen alle eingegebenen Informationen verloren und Sie gelangen zurück auf die Hauptseite.